Schwerpunkte

PEAKnx

Kompaktes Touchpanel

12. Februar 2020, 10:26 Uhr   |  Cornelia Meier

Kompaktes Touchpanel
© PEAKnx

Das Touchpanel "Controlmicro" eignet sich für die Aufputzinstallation – es bedarf nur einer üblichen 55-mm-Schalterdose sowie einer 24-Volt-Versorgung. Die Kühlung erfolgt lautlos via Konvektion

Auf der Light + Building präsentiert PEAKnx unter anderem sein neues Touchpanel "Controlmicro" für die Raumsteuerung im Smart Home. Mit seinem 8-Zoll-TFT-Bildschirm kann es im Hoch- oder Querformat an einer üblichen Schalterdose angebracht werden.

“Controlmicro” arbeitet unter Windows 10 und lässt sich sowohl mit der PEAKnx-Software “YOUVI” als auch mit anderen gängigen Visualisierungsprogrammen für die Raum- und Haussteuerung betreiben.

Mit seinem leistungsstarken Arbeitsspeicher und Intel Quad-Core-Prozessor ist das “Controlmicro” trotz seiner kompakten Bauweise sehr leistungsfähig. Die Abmessungen des Touchpanels betragen (ohne Montagekörper für die Schalterdose) 233 x 125 x 13 Millimeter. Durch integrierte Lautsprecher und ein Mikrofon ist das Gerät auch für die Türkommunikation geeignet. 2,4-GHz-WLAN und Bluetooth 4.0 machen es auch ohne Netzwerkanschluss nutzbar.

Flexibel einsetzbar

Für Nutzer, die bereits ein Steuerungspanel besitzen, bietet PEAKnx das “Controlmicro” auch als Client-Variante an. Es wird per Ethernet mit den nötigen Informationen versorgt.

Wollen Nutzer das Touchpanel allein betreiben, erhalten sie es mit einem KNX-Anschluss und können es direkt per KNX und Ethernet verbinden. Das Panel fungiert so mit der gewünschten Software als eigenständiger Raumcontroller, der weder auf einen externen Server noch auf einen IP-Router angewiesen ist. Für die gängigen Funktionen der Gebäudesteuerung, ist das YOUVI-Softwarepaket Basic, bestehend aus Visualisierung, IP-Router und Bus-Monitor, im Lieferumfang enthalten.

PEAKnx auf der Light + Building 2020: Stand D80, Halle 9.0

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

PEAKnx