Microsens

Smart Office: Haustechnik goes IT

6. Februar 2017, 9:43 Uhr | Cornelia Meier
Die Steuerung der Raumautomation erfolgt über Tablet oder Smartphone.
Die Steuerung der Raumautomation erfolgt über Tablet oder Smartphone.
© Microsens

Auf der elektrotechnik in Dortmund präsentiert Microsens von 15. bis 17. Februar »Smart Office«: Die Automationslösung für das digitale Gebäude basiert auf dem Standard-IP-Protokoll, ist modular ausbaubar und sicher.

Mit seinem »Smart Office«-Konzept hat Microsens aus Hamm eine neue Richtung in der Gebäudeautomation eingeschlagen: Haustechnik goes IT. Auf der Basis intelligenter, dezentraler Switches kann jedes Element der Gebäudetechnik in einem Netzwerk angesprochen werden und mit Hilfe sogenannter »MicroApps« – das sind auf den Switches laufende Steuerprogramme – interagieren. Zustände können erfasst, ausgewertet, gesteuert und geregelt werden. Ob Daten oder Beleuchtung, Audiostreaming oder Haustechnik – alles, was eine IP-Adresse hat, ist im IT-Netzwerk ansteuerbar.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
MICROSENS Micro-Switch
Die Schaltzentrale: Der »Micro-Switch« mit Automation Gateway.
© Microsens

Skalierbar und sicher
Bestehende Anlagen und Systeme lassen sich einfach in eine IP-basierte Umgebung integrieren - ein sogenanntes »Automation Gateway« übernimmt die Einbindung per Datennetz oder Funk. Die Anbindung ist Raum für Raum möglich. Der modulare Aufbau dient gleichzeitig der Sicherheit: Jeder Raum bildet eine autonome Einheit. das gewährleistet, dass im Falle einer Störung nur kleine Einheiten ausfallen und das Unternehmen arbeitsfähig bleibt.

Auf der elektrotechnik stellt Microsens in Halle 4, Stand C50, aus.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Microsens GmbH & Co. KG