Gira stattet Prestigeprojekt aus

Gebäudetechnik aus Radevormwald für die Elbphilharmonie

Elbphilharmonie
Landmarke mit Strahlkraft: Die Elbphilharmonie gilt als das neue Wahrzeichen Hamburgs. Ausgestattet wurde das Konzerthaus auch mit Produkten von Gira.
© Heinz Kaiser/Gira

Wenn am Mittwoch in Hamburg die Elbphilharmonie nach mehr als neunjähriger Bauzeit mit einem Konzert feierlich eröffnet wird, ist auch Gira mit dabei.

Der Hersteller intelligenter Lösungen für die Gebäudesteuerung mit Sitz in Radevormwald hat das Konzerthaus in Hamburg, das vom weltweit renommierten Architekturbüro Herzog & de Meuron aus Basel entworfen wurde, mit Smart-Building-Technik ausgestattet. Zum Einsatz kommen die Gira Produkte – darunter unter anderem Schalter, Steckdosen, LED-Signalleuchten und Tastsensoren aus dem Schalterprogramm Gira E2 und der Gira FacilityServer – in den Konzertsälen sowie in den Publikums-, Gastronomie- und Backstage-Bereichen des Prestigeprojekts in der Hafencity.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

»Wir freuen uns sehr, dass sich Architekten, künstlerische Leitung und Bauherren einer solch eindrucksvollen architektonischen Landmarke für Systeme von Gira entschieden haben«, sagt Kay Berges, Leiter Key Account Management bei Gira. »Hier haben wir sicher auch von unserer Innovationsstärke, unserem hochwertigen Design und unserer zuverlässigen Qualität ‚Made in Germany’ profitiert.«


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG