Hausgeräte+

Lebensmittel im Kühlschrank richtig lagern lohnt sich

7. Mai 2013, 15:56 Uhr | Markus Heinemann
Bauknecht Kühlschrank ProFresh Green Intelligence
Hält beispielsweise Lebensmittel bis zu vier Mal länger frisch: die ProFresh Technologie von Bauknecht, welche die Luftfeuchtigkeit dank elektronischer Feuchtigkeitsoptimierung im Kühlschrank präzise steuert, während der Green Intelligence Sensor für eine konstante Innenraumtemperatur sorgt.
© Bauknecht

Lebensmittel, die im Kühlschrank optimal platziert sind, bleiben bis zu drei Mal länger frisch. Die Initiative Hausgeräte+ gibt Tipps, was bei der bestmöglichen Beladung der Kühlgeräte zu beachten ist.

Die Initiative Hausgeräte+ weiß: Wer seinen Kühlschrank nach Gutdünken einräumt, geht meist öfter einkaufen. Wer stattdessen auf ein bisschen mehr Ordnung achtet und das Kühlgut richtig aufteilt, hält seine Lebensmittel bis zu drei Mal länger frisch. „Verbraucher müssen dafür berücksichtigen, welches Gerät sie benutzen. Je nachdem, ob es sich um ein Modell mit statischer oder dynamischer Kühlung handelt, gibt es unterschiedliche Ablageflächen, wo Fleisch, Milchprodukte und Gemüse sich am besten halten“, erklärt Claudia Oberascher von der Initiative Hausgeräte+. Die Vorteile der richtigen Lagerung liegen auf der Hand: Sind die Lebensmittel länger genießbar, entsteht weniger Abfall – und das macht sich auch im Geldbeutel bemerkbar.

 

Herkömmliche Kühlschränke arbeiten mit einer statischen Kühlung. Wie Hausgeräte+ erläutert, herrschen in diesen Elektrogeräten verschiedene Temperaturzonen, die sich bis zu zehn Grad unterscheiden können. Da die kalte Luft absinkt und die warme aufsteigt, herrschen im obersten Fach sowie in den Türfächern die wärmsten Temperaturen. Das ist gut für Marmelade, geöffnete Dressings und Soßen, Käse, Butter, Backwaren und Getränke. Die mittlere Kühlschrankebene eignet sich für Milchprodukte wie Joghurt, Sahne, Quark und Käse sowie selbst zubereitete Speisen. Auch Eier und frische Milch halten sich hier länger als in der Kühlschranktür. Auf der Glasplatte im unteren Teil des Kühlschranks ist es am kältesten. Das ist der ideale Ort für leicht verderbliche Lebensmittel wie Fleisch, Wurst und Fisch. Darunter befinden sich die Boxen für Obst und Gemüse. Hier ist es etwas wärmer, da die Glasplatte darüber die Kälte abhält. Diese Fächer eignen sich zur Lagerung von Gemüse, Kräutern und Obst.


  1. Lebensmittel im Kühlschrank richtig lagern lohnt sich
  2. Längere Haltbarkeit in Kühlgeräten mit Kaltlagerzonen

Verwandte Artikel

Bauknecht Hausgeräte GmbH