Proptech präsentiert Musterhäuser

Techwoodhomes stellt das smarte Holzhaus der Zukunft vor

Techwoodhomes, smartes Holzhaus
© Techwoodhomes

Das Proptech-Unternehmen Techwoodhomes möchte Smart Home, Architektur, Nachhaltigkeit und Assisted Living vereinen. Um Interessenten seine fünf Haustypen zu präsentieren, bebaut das Unternehmen ein Gelände in Gaaden bei Mödling nahe Wien. Dieses soll Besuchern ab Mai 2022 offenstehen.

Techwoodhomes, Homeoffice
Der Homeoffice-Bereich im Techwoodhome: Um Familie und Beruf zu vereinen, kann das Büro auf Knopfdruck akustisch abgeschirmt werden.
© Techwoodhomes

Zielgruppe der Lösungen von Techwoodhomes sind Einfamilienhausbauer sowie Bauträger. Zur Expansion will das Unternehmen in einem späteren Schritt eine Finanzierungsrunde abhalten.

Bei der Entwicklung der „Techwoodhomes“ habe ein erfahrenes Team aus Smart Home-Experten im Hard- und Softwarebereich, Architekt und Baumeister eng zusammengearbeitet. Das Ergebnis sei ein smartes Holzhaus, das mit der eigens entwickelten Software das Leben im Haus nachhaltig verändert. Ein optimales Raumklima und höchster Wohnkomfort würden groß geschrieben. Durch seinen Wandaufbau aus Holz, Schafwolle und Lehm sei das Haus nachhaltig. Die integrierte Thermoenergetik reduziere den Energieaufwand auf ein Minimum und erzeuge ein natürliches Raumklima.

Die App als Herzstück

Kern des Techwoodhome sei die eigenentwickelte App, über die sich die verschiedenen Smart Home-Systeme steuern lassen – von Fingerprint-Zugang und vernetzter Sicherheitskamera über automatische Lieferklappe und Elektroladestation bis hin zu automatischer Beschattung, Bewässerung und Rasenroboter. Das Heizungs- und Kühlsystem in Wand und Decke, das nach dem Prinzip der Thermoenergetik arbeitet, ist ebenfalls über die App regulierbar. Das eigens designte User Interface ermöglicht eine intuitive Steuerung. Wichtige Informationen zum Haus wie zum Beispiel Energieerzeugung, Strom- und Wasserverbrauch und Informationen wie Grundbucheintrag, Einreichplan oder Leitungspläne seien ebenfalls über die App abrufbar. Die im Haus eingebaute Technologie sei laut Anbieter wartungsarm und reduziert anfallende Arbeiten auf ein Minimum. Zusätzlich bietet die Steuerung gänzlich neuartige Funktionen wie beispielsweise für die einfache Wartung oder Renovierung des Hauses.

Durchdachte Raumkonzepte

Techwoodhomes, Wohnzimmer
Allen Häusertypen gemeinsam ist der „Techwood Dome“, so wird die 5,43 m Raumhöhe im Wohn- und Essbereich bezeichnet, der für ein einzigartiges und großzügiges Raumgefühl sorgen soll. Geplant ist, drei verschiedene, komplette Innenausstattungskonzepten zur Auswahl anzubieten.
© Techwoodhomes

Nicht nur in puncto Technologie sollen die Techwoodhomes ein Blick in die Zukunft liefern: Ausgeklügelte Grundrisse orientieren sich an den Bedürfnissen des Wohnens über das ganze Leben hinweg – von der Positionierung der Kinderzimmer über die mögliche Alternativnutzung der Erdgeschoße. Bei Bedarf lässt sich auch ein Treppenlift durch entsprechende Vorbereitungen einfach installieren.

Schon jetzt gibt es ein funktionelles und großzügiges Büro für einen oder mehrere Schreibtische, mit optimaler Beleuchtung für langes Arbeiten, automatischer Beschattung und ausreichend Stromsteckplätzen. Um Familie und Beruf zu vereinen, kann das Büro auf Knopfdruck akustisch abgeschirmt werden.

Im Außenbereich zeichnet sich das Haus durch eine indirekte Außenbeleuchtung sowie neuartige Photovoltaik-Paneele an der Obergeschossfassade zusätzlich zu den klassischen Photovoltaik-Dachpanelen aus.


  1. Techwoodhomes stellt das smarte Holzhaus der Zukunft vor
  2. Ein Komplettkonzept, neu gedacht

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Smarthouse Pro