Schwerpunkte

Gira eNet Smart Home

Sprachsteuerung und Funk-Bedienaufsätze

19. März 2020, 09:37 Uhr   |  Cornelia Meier

Sprachsteuerung und Funk-Bedienaufsätze
© Gira

Sprachsteuerung wird immer beliebter im Smart Home. Dabei regelt ein intelligenter persönlicher Assistent auf Zuruf Funktionen im Haushalt, wie die Jalousien oder das Licht. Auch das Gira eNet Smart-Home-System lässt sich nun über Amazon Alexa und Google Assistant steuern.

Mit dem bidirektionalen Funk-System “Gira eNet Smart Home” haben Bauherren und Renovierer die Möglichkeit, Haustechnik per Smartphone zu steuern und zu überwachen. Noch bequemer geht das jetzt mit der Sprachsteuerung per Sprachassistenten, und zwar mit Amazon Alexa oder Google Assistant. Mit ihnen lassen sich Licht und Jalousien steuern ebenso wie vorher festgelegte Szenen. Voraussetzung dafür ist ein eNet -Server ab der Version 2.2.1 sowie ein kompatibles Smartphone mit installierter “eNet Smart Home App”.

Für das Gira System 3000 stehen darüber hinaus eNet-Funk-Bedienaufsätze als eine weitere Ausbaustufe des eNet-Systems zur Verfügung. Mit ihnen lassen sich Lichter schalten und die Jalousie herauf- und herunterbewegen. Möglich sind zudem Gruppensteuerungen, bei denen beispielsweise über nur einen Tastendruck am eNet-Funk-Bedienaufsatz die Rollläden heruntergefahren und gleichzeitig drei Stehleuchten eingeschaltet werden können.

Im Funk-Bedienaufsatz ist zusätzlich eine Repeater-Funktion integriert. Sie verbessert die Funk-Verbindung in einer Wohnung, sodass kein zusätzlicher Repeater mehr nötig ist.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG