Rademachers Einstiegs-Kit "Gurtwickler"

Smarter Sonnenschutz

Rademacher Start2Smart Gurtwickler
Die kostenlose App für Android und iOS ermöglicht die Steuerung der Rollläden via Smartphone.
© Rademacher

Mit dem neuen Start2Smart-Kit "Gurtwickler" möchte Rademacher Nutzern den Einstieg in die Smart-Home-Welt erleichtern. Das Set umfasst einen Funk-Gurtwickler sowie die neue smarte Bridge – und ist jederzeit um weitere Smart-Home-Komponenten erweiterbar.

“Das Start2Smart-Kit ‘Gurtwickler’ macht es ganz einfach, mit einem Fingertipp oder Zuruf von überall aus die Rollläden in der Wohnung steuern und das ohne sich über eine Smart-Home-Komplettlösung den Kopf zu zerbrechen”, so Benjamin Hitpass, Produktmanager Smart Home bei Rademacher. Gerade in Frühling und Sommer kann die Sonneneinstrahlung in Wohnungen ganz schön kräftig sein und vor allem nach Süden liegende Wohnräume heizen sich stark auf. Besonders für alle, die im Homeoffice arbeiten, können die Sonnenstrahlen schnell lästig werden, wenn sie bei der Bildschirmarbeit blenden. “Die einfachste Lösung ist ein guter Sicht- und Sonnenschutz, der optimal mit Rollläden, Raffstoren oder Jalousien gelingt”, erklärt der Smart-Home-Experte. “Im Gegensatz zu Vorhängen schirmen sie Sonne zuverlässig ab und lassen sich zudem gezielt herunterfahren, sodass sie starke Sonneneinstrahlung verhindern, während gleichzeitig noch genügend Tageslicht den Raum erhellt.” Besonders zur Mittagszeit ist es ratsam, in den Wohnräumen die Rollläden herunterlassen. Die Räume bleiben dann im Schatten und damit angenehm kühl.

Rademacher Start2Smart Gurtwickler
Dank der Bridge lässt sich der Rollladen per Smartphone App oder per Sprachassistent bedienen.
© Rademacher

Die Rollos jeden Tag zu unterschiedlichen Zeiten und in verschiedenen Räumen selbst hoch- und runterzuziehen ist nicht nur schnell vergessen, sondern auch lästig und kräftezehrend. Hier kommt das Start2Smart-Kit “Gurtwickler” von Rademacher ins Spiel: Mit der kostenlosen App für Android und iOS lassen sich die Rollläden dank elektrischen Gurtwicklern mit dem Smartphone steuern. Egal ob zuhause oder von unterwegs aus.

Einfach installiert
Der im Start2Smart-Kit enthaltene Gurtwickler “RolloTron Basis DuoFern” von lässt sich mit wenigen Handgriffen gegen einen vorhandenen manuellen Gurtwickler austauschen. Dabei passt er in jeden gängigen Gurtkasten. Sobald der Funk-Gurtwickler über den Netzstecker an die Stromversorgung angeschlossen ist, öffnet und schließt er den Rollladen mit einem Tastendruck. Smart wird es, wenn die im Set enthaltene Bridge ins Spiel kommt: Sie wird mit einem LAN-Kabel mit dem Router verbunden und stellt dann als Zentrale die Verbindung zu dem Funk-Gurtwickler her.

Die Konfiguration der Rollläden erfolgt über die intuitive Bedienoberfläche der Smartphone-App. Mit einem Fingertipp werden die virtuellen Rollläden in der App in die gewünschte Position geschoben – und sofort fährt der Sonnenschutz in exakt diese Einstellung. Das Ganze funktioniert auch auf Zuruf, denn in Kombination mit Amazon Alexa oder Google Assistant können die Rollläden per Sprachbefehl gesteuert werden: “Alexa, fahre die Rollläden im Schlafzimmer auf 50 Prozent!” Über Amazon Alexa lassen sich zusätzlich Routinen per Zeiteinstellung oder mit dem Sonnenauf- und –untergang festlegen. So kann man beispielsweise einstellen, dass die Rollos im Schlafzimmer immer zum Sonnenaufgang automatisch geöffnet, zur Mittagszeit halb geschlossen und bei Sonnenuntergang komplett geschlossen werden.

Besonders wertvoll ist der Einsatz des smarten Rollos auch bei längerer Abwesenheit, zum Beispiel durch einen Urlaub. “Statuskontrolle während des Urlaubs ist ein weiterer Vorteil der smarten Bridge-Nutzung”, so Benjamin Hitpass. “Wer sein Start2Smart-Kit ‘Gurtwickler’ beispielsweise um DuoFern Fenster-/Türkontakte erweitert, kann jederzeit auch von unterwegs aus überprüfen, ob zuhause alle Fenster geschlossen sind.”


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

RADEMACHER GERÄTE ELEKTRONIK GMBH + CO. KG