Energieverlust vermeiden

Smarter heizen mit Fenster-Offen-Erkennung

5. Februar 2020, 10:06 Uhr | Cornelia Meier
Frau steht am geöffneten Fenster und schaut hinaus.
© Netatmo

Die smarten Heizkörperthermostate von Netatmo erkennen jetzt, wenn ein Fenster geöffnet wird, und schalten dann automatisch die Heizung im Raum ab. So können Verbraucher ihre Energieverluste senken.

Die Fenster-Offen-Erkennung ist für das Heizkörperthermostat-Starterpaket und die Ergänzungsthermostate von Netatmo verfügbar. Für alle anderen smarten Heizkörperthermostate des Herstellers steht ein kostenloses, automatisches Software-Update zur Verfügung.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

So funktioniert die Fenster-Offen-Erkennung

Sobald ein Fenster geöffnet wird, erkennt das smarte Heizkörperthermostat von Netatmo mittels Sensoren den Temperaturabfall. Die Heizung wird dann automatisch abgeschaltet, um Energie zu sparen. Um die Bewohner zu informieren, zeigt das Heizkörperthermostat ein entsprechendes Symbol an.

Wird das Fenster wieder geschlossen, aktivieren die Thermostate die Heizung wieder. Will der Nutzer, dass trotz offenem Fenster weiter geheizt wird, kann er die Voreinstellungen über den Befehl “Weiter heizen“ in der Energy-App übersteuern. Über die App lässt sich die Funktion auch komplett deaktivieren. Dann heizen die Heizkörper durchgehend, selbst wenn ein Fenster geöffnet wird.


Verwandte Artikel

Legrand-BTicino GmbH