Showrooms digital erlebbar

Smart-Living-Landkarte gestartet

11. August 2021, 14:27 Uhr | Antje Müller
Wirtschaftsinitiative Smart Living
© Wirtschaftsinitiative Smart Living

Smart-Living-Technologien in ganz Deutschland sollen erlebbar werden und noch mehr Menschen von den Vorteilen eines Smart Homes überzeugen. Hierfür hat die Wirtschaftsinitiative Smart Living (WISL) jetzt eine digitale Landkarte zusammengetragen.

Auf der digitalen Landkarte der Wirtschaftsinitiative Smart Living (WISL) finden Immobilieneigentümer, MieterInnen, PlanerInnen, ArchitektInnen und ProjektentwicklerInnen sowie alle Interessierte verschiedene Standorte in Deutschland, an denen sie sich Smart-Living-Anwendungen im Einsatz anschauen können. Derzeit vertreten sind über 45 Showrooms aus der ganzen Republik. Interessierte können sich über Filtermöglichkeiten wie etwa Standort, Anwendungsbereich oder Übertragungsstand passgenau den Showroom anzeigen lassen, welcher über die gesuchten Anwendungen verfügt. „Durch die Showrooms wird erlebbar, welchen Mehrwert Smart-Living-Anwendungen für jeden Menschen bieten. Unsere Landkarte macht es leicht, sich genau den Showroom auszusuchen, der das gewünschte Angebot bietet und in der Umgebung liegt“, sagt Markus Fromm-Wittenberg (Gira Giersiepen GmbH & Co. KG), Leiter der Task Force „User Stories“ der WISL, auf deren Initiative die Landkarte zurückgeht. Bei Auswahl eines Standorts erhalten NutzerInnen Informationen zu den vor Ort ausprobierbaren Beispielanwendungen im Showroom sowie technische Details wie etwa Gewerke, Hersteller, Eignung sowie vorhandene Beratungsangebote. Weckt das Angebot Interesse können sich NutzerInnen über Öffnungszeiten und AnsprechpartnerInnen informieren und einen Termin vereinbaren.

Ziel der Landkarte als zentraler Sammelpunkt von Smart-Living-Showrooms ist es, die Republik zum Leitmarkt für Smart-Living-Technologien zu entwickeln und die Marktdynamik rund um die sichere Digitalisierung der Wohn- und Lebensumgebung zu erhöhen. Hierfür soll das Angebot umfassend ausgebaut werden. Für die Aufnahme und Sichtbarkeit auf der Landkarte kann sich jeder Betreiber eines Showrooms in Deutschland bewerben. Einzige Voraussetzung für die kostenfreie Aufnahme: „Im Showroom werden Anwendungen von mehr als einem Hersteller und aus mehr als einem Anwendungsfeld gezeigt“, so die Wirtschaftsinitiative.

Die Wirtschaftsinitiative Smart Living wird von der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beauftragten Geschäftsstelle Smart Living betreut. Als zentrale Anlaufstelle für Fragen rund um Smart-Home- und Smart-Living-Technologien in Deutschland ist es das Ziel, „zukunftsweisende Strategien für deinen deutschen Smart-Living-Leitmarkt zu entwickeln“. Derzeit beteiligen sich über 90 Unternehmen, Verbände und Initiativen, um Wirtschaft und Gesellschaft für die Chancen von Smart Living zu sensibilisieren und Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen zu fördern.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Bundesministerium f.Wirtschaft und Energie