Schwerpunkte

Haussicherung und Komfort kombiniert

Sicherheitstechnik im Bosch-Ökosystem

07. September 2021, 07:39 Uhr   |  Antje Müller

Sicherheitstechnik im Bosch-Ökosystem
© Bosch Smart Home

Neues Mitglied des Smart-Home-Systems von Bosch wird im Oktober Yale. Erfahrungen im Bereich der Schloss- und Sicherheitstechnik fließen in smarte Zutrittslösungen, die Bosch jetzt in sein Ökosystem integriert.

Sicherheitstechnik aus dem Hause Assa Abloy beinhaltet die neue Partnerschaft von Bosch mit Yale. Ab Oktober erhalten AnwenderInnen die Möglichkeit smarte Zutrittslösungen wie das Linus Türschloss von Yale in das Smart Home-System von Bosch zu integrieren. Im Zuge dessen möchte der Konzern, „neue und praktische Möglichkeiten“ bieten, um die Haus- und Wohnungstür in smarte Gewohnheiten und Abläufe zu integrieren.

Automatische Lock-Funktion

Die Inbetriebnahme des Linus-Türschlosses erfolgt ohne Schrauben und Bohren, über die „Yale Access App“. AnwenderInnen können hierüber den aktuellen Status einsehen oder die ver- und entriegeln, wenn sie auf den herkömmlichen Schlüssel verzichten möchten. Automatisches Öffnen der Tür ist dazu per Geofencing möglich, wenn die Auto-Unlock-Funktion des Türschlosses aktiviert ist. Alternativ kann die Tür per Sprachbefehl über Siri, Google Assistant oder Alexa angesteuert und kontrolliert werden. „Die Integration des smarten Linus Türschlosses komplettiert das Smart Home Nutzererlebnis im Bereich Haussicherung und Komfort gewinnbringend und fügt sich harmonisch in die Alltagsnutzung der Bosch Smart Home Besitzer ein“, sagt Christian Thess, Geschäftsführer von Bosch Smart Home, über den Neuzugang im Bosch Smart Home System. 

Kombination mit Bosch Eyes-Außenkamera

Weitere Kombinationen an Automationen, Szenarien und Diensten ermöglicht das Zusammenspiel mit der Zutrittslösung mit Smart-Home-Geräten von Bosch. Verknüpft mit der Bosch Eyes-Außenkamera erhält der Nutzer beispielsweise Benachrichtigungen über die Türnutzung und kann einen Live-Stream mit Echtzeitübertragung des Zutrittsbereichs starten. Für die Verwaltung der kombinierten Geräte stellt Bosch in Kürze den Dienst „Zugangssteuerung“ in der Bosch Smart Home App bereit. Darüber hinaus besteht über die „Yale Access App“ die Möglichkeit, einen temporären virtuellen Schlüssel zu übergeben, um Personal oder Gästen den Zutritt zu gewähren. So aktiviert sich automatisch das Alarmsystem beim Abschließen oder das Schloss entriegelt, ohne manuellen Eingriff zu einer vordefinierten Zeit. Mit der Einbindung der Zutrittslösung in das Bosch Smart Home lassen sich nach dem Wenn-Dann-Prinzip tägliche Routinen automatisieren.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Bosch Hausger