Schwerpunkte

Upcycling auf der CES

Samsung haucht alten Smartphones neues Leben ein

13. Januar 2021, 15:47 Uhr   |  Autor: Lars Bube

Samsung haucht alten Smartphones neues Leben ein
© Samsung

Mit einem speziellen Firmware-Update will es Samsung den Besitzern alter Galaxy-Smartphones künftig ermöglichen, diese als IoT-Geräte im Smart Home weiter zu nutzen. Das spart Elektroschrott und Geld.

Weltweit liegen Milliarden ausgemusterter Smartphones in Firmen und Haushalten umher. Bislang wurde dieser bedauerliche Umstand vor allem von Seiten der in den Geräten verbauten wertvollen und teils auch giftigen Rohstoffe betrachtet, die besser dem Recycling zugeführt werden sollten. Doch jetzt will Samsung, als Marktführer nicht ganz unbeteiligt an dieser Situation, dieses Problem mit einer genauso einfachen wie bestechenden Idee lösen: Upcycling. Unter der aus den englischen Worten “up” und “recycling” zusammengesetzten Kombination versteht man die Verbesserung oder Anpassung ausgedienter Gegenstände für einen neuen Verwendungszweck. Schon seit einigen Jahren bemüht sich Samsung zusammen mit einer kreativen Community aus Tausenden Bastlern im Web darum, mittels »Galaxy Upcycling« neue Einsatzgebiete für alte Smartphones zu finden.

Wie der Hersteller jetzt auf der CES ankündigte, sollen einige der dabei entstandenen Ideen mit “Galaxy Upcycling at Home” künftig auch der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden. Dazu will Samsung demnächst eine neue Firmware für einige alte Modelle herausbringen, mit denen diese einfach zu Smart-Home-Geräten umfunktioniert werden können. Für ausreichende Sicherheit im Internet der Dinge sollen dabei Samsung Knox und die Abschaltung nicht benötigter Funktionen und Bauteile sorgen. Als ein erstes Beispiel nennt der Hersteller das Upcycling alter Galaxy-Smartphones zum smarten Babyphone, das sich mit einem anderen Gerät verbinden lässt. Registriert das umfunktionierte Smartphone über seine Mikrofone Geräusche, werden die Eltern automatisch alarmiert und können per Frontkamera auch direkt nachsehen, ob alles in Ordnung ist.

Welche Galaxy-Modelle unterstütz werden, ist bisher nicht bekannt, dürfte aber auch von den jeweiligen Einsatzzwecken abhängen. Die Möglichkeiten sind hier fast grenzenlos, wie die Ideen der Upcycling-Community zeigen. Dort wurden die für ihre eigentliche Aufgabe nicht mehr benötigten Smartphones von den findigen Tüftlern etwa erfolgreich zu smarten Fütterungsautomaten für Haustiere, Schulungsgeräten für Bildungseinrichtungen, oder einem Mining-Rig für Kryptowährungen umfunktioniert.

Zuerst erschienen auf ict-channel.com.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Samsung Electronics GmbH Samsung House