Schwerpunkte

Android 11

Neues Update erleichtert Smart-Home-Bedienung

01. Juli 2020, 14:00 Uhr   |  Katharina Greis

Neues Update erleichtert Smart-Home-Bedienung
© nopporn | Shutterstock.com

Android 11 hält einige neue Features für das Smart Home bereit. Darunter eine Bedienfläche, die es erlaubt das Smart Home schneller zu steuern ohne auf verschiedene Apps zugreifen zu müssen.

Das Update auf dem “Android 11” bietet eine neue Steuereinheit an, die es erlaubt Smart-Home-Anwendungen auszuführen, ohne andere Apps zu öffnen. Alle Smart-Home-Geräte im Blick, können Befehle direkt über die Schnellwahl abgegeben werden. Die neue Funktion kann jedoch die geräteeigene App nicht vollständig ablösen. Wer beispielsweise auf Bedingung gekoppelte Befehle einrichten möchte, braucht weiterhin die gerätespezifische Anwendungssoftware.

Das neue Bedienfeld wird durch langes Drücken auf den Power Button aufgerufen und bietet in erster Linie die Auswahl “Ausschalten”, “Neustarten”, “Screenshot” und “Notfall”. Darunter befindet sich anschließend die Schnellwahl zur Smart-Home-Steuerung. Allerdings steht diese nur dann zur Verfügung, wenn der Google Assistent mit dem eigenen Smart Home gekoppelt worden ist. Auf der Schnellwahl findet man alle vernetzten Geräte die mit dem eigenen Smart Home verbunden sind. So kann über ein zentrales Bedienfeld das Licht ein und ausschalten, die Tür verschließen, die Kameras überwachen, das Thermostat anpassen oder die Rollläden herunterfahren. Des Weiteren haben Nutzer Zugriff auf eine neue Mediensteuerung, die es erlaubt, bei der Filme-, oder auch Musiknutzung schnell zwischen Smartphone, Smart-TV sowie Kopfhörern oder Lautsprecher hin und herzuwechseln.

Die Herausgabe von Android 11 wird jedoch noch etwas warten müssen, denn aufgrund der Corona-Krise hat sich die erste Betaversion und damit auch das spätere Release verzögert. Nun ist die besagte Beta-Version aber als Download  für all diejenigen erhältlich, die sich über die Google-Webseite angemeldet haben.

Der Launch von Android 11 wird voraussichtlich im dritten Quartal stattfinden. Welche Smartphones das Update dann erhalten werden, steht noch nicht mit Sicherheit fest. Aber man kann damit rechnen, dass die Google-Pixel-Geräte, die auch am Betatest teilnehmen können, das zukünftige Update erhalten.
 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Google Germany GmbH