Schwerpunkte

„Hobot-2S“

Neuer Fensterputzroboter von Hobot

22. Juli 2021, 09:19 Uhr   |  Diana Künstler

Neuer Fensterputzroboter von Hobot
© Hobot Technology

Hobot Technology hat den „Hobot-2S“ vorgestellt. Der neue Fensterputzroboter des taiwanesisches Herstellers soll mittels Sensoren Kanten besonders effektiv erkennen, einen doppelten Ultraschallsprühnebel nutzen und individualisierbare Sprachansagen ausführen können.

Der patentierte Vakuumverlust-Kantensensor des „Hobot-2S“ erkennt laut Hersteller Vakuumbeeinträchtigungen, die durch leichte Erhebungen an der Fensterdichtung oder an den Kanten rahmenloser Fenster entstehen können. Die Sensoren seien hochsensibel und reagierten zuverlässig, wodurch sich der Roboter sicher auf verschiedenen vertikalen Oberflächen bewege. Die angepasste Position der Kantensensoren ermögliche es dem Gerät, 80 Prozent der Eckbereiche abzudecken und so auch die Ecken effektiver zu reinigen als vergleichbare Modelle.

Eine weitere patentierte Funktion ist der Ultraschallsprühnebel, für den Wasser in 15μm kleine Partikel zerstäubt und als feiner Nebel anstelle von Wassertropfen auf die Oberfläche abgegeben wird. Dabei nutzt der „Hobot-2S“ das Konzept der Biomimikry und imitiert ein kräftiges Pusten über das Glas, ehe die eigentliche Reinigung beginnt. Ein zusätzlicher Wassertank ermöglicht es, Wasser von beiden Seiten zu sprühen, um das Reinigungsergebnis bei schmalen oder besonders breiten Fenstern zu optimieren. Sowohl die Sprühdüsen als auch die Wassertanks sind abnehmbar und somit bei Bedarf auch einfach austauschbar.

Interaktive Features

Hobot-2S, Fensterputzroboter
© Hobot Technology

Der „Hobot-2S“ ist ab sofort zu einer UVP von 449,99 Euro auf Amazon erhältlich.

Der „Hobot-2S“ lässt sich sowohl über eine Fernbedienung als auch über eine App steuern. Mit der Hobot-App lässt sich über die „Stimmenkreativität“ die Standard-Sprachansage durch beliebige Ansagen oder Geräusche ersetzen. Diese neu eingeführte Funktion verleihe dem Gerät mehr Persönlichkeit und macht ihn laut Hersteller zum ersten interaktiven Fensterputzroboter auf dem Markt. Verbraucher werden über die OTA-Technologie mit der neuesten Firmware ausgestattet und erhalten alle drei Monate eine Reinigungserinnerung.

Neben den neuen Funktionen gewährleiste der Roboter Sicherheit bei jeder Reinigungsaufgabe mit einer verbesserten Aufstiegskraft von sieben Kilogramm und einer Saugkraft von 6,5 Kilogramm, um sich fest auf vertikalen Oberflächen zu positionieren. Der fünf Meter lange Gleichstromanschluss bietet zusätzliche Sicherheit während des Betriebs. Im Falle eines Stromausfalls hält das eingebaute unterbrechungsfreie Stromversorgungssystem (USV) den „Hobot-2S“ für 20 Minuten mit einem akustischen Signal in seiner Position.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Smarthouse Pro