Schwerpunkte

Ledvance erweitert Smart+ Portfolio

Neue Produktlinien mit drei verschiedenen Steuerungsvarianten

12. Mai 2021, 16:02 Uhr   |  Antje Müller

Neue Produktlinien mit drei verschiedenen Steuerungsvarianten
© Ledvance

Das Smart+ Produktportfolio von Ledvance für den Wohnbereich wird um drei neue Produktlinien mit verschiedenen Funk-Technologien erweitert. Damit umfasst das Leuchtenangebot LED-Lampen, LED-Leuchten bis hin zu Produkten für den Innen- und Außenbereich, die sich per App oder Sprache steuern lassen.

Für den Wohnbereich erweitert Ledvance sein Portfolio und führt drei neue Produktlinien mit unterschiedlichen Steuerungsmöglichkeiten ein. KundInnen im Business-Segment sowie EndkonsumentInnen möchte das Unternehmen die Allgemeinbeleuchtung in Wohnräumen zugänglicher machen und dabei sicherstellen, dass Installateure die jeweils geeigneten Systeme anbieten können. Unter den Bezeichnungen "Smart Home Comfort", "Smart Home Premium" sowie "Smart Home Professional" werden nun hauptsächlich drei Funktechnologien bedient und damit eine breitere Palette an Anwendungen für unterschiedlichste Bereiche unterstützt. "Mit unserem Angebot an smarten Lampen, Leuchten und Komponenten wollen wir Lösungen für alle Kunden anbieten – egal, ob sie sich bereits für ein Zigbee-basiertes Smart-Home-System entschieden haben oder sie zum Beispiel Google Home oder Amazon Alexa verwenden", erklärt Franz Dyrda, Head of Product Management Residential Luminaires Europe-West bei Ledvance.

Drei Produktlinien, drei Funkprotokolle

Je nach Aufenthaltsbereich und bevorzugte Art der Ansteuerung setzt das Unternehmen auf drahtlose Kommunikation zwischen EndkundInnen und der anzusteuernden Beleuchtung. Während sich die Comfort-Variante per Funk über "Wireless Fidelity" (WiFi) verbindet, nutzt die Premium-Linie Bluetooth als Schnittstelle für die Leuchten. Hinzu kommt der Zigbee 3.0-Standard im Professional-Segment. Dabei bietet jedes Funkprotokoll eigene Vor- und Nachteile. KundInnen, die die Beleuchtung über eine App oder alternativ via Speaker regulieren möchten, empfiehlt der Anbieter "Smart + WiFi" zur Steuerung. Dabei lässt sich die WiFi-Produktlinie per Romote Control oder als Skill beziehungsweise Action in Google Home oder Alexa einbinden. Die WiFi-Leuchten sind schon mit einem 2.4 Ghz-Router einsatzfähig und erfordern keine weitere Bridge. Damit sind sie, laut Anbieter, besonders für Smart-Einsteiger geeignet.

Alternativ können KundInnen die mobile Steuerung via App oder Speaker auf Basis von Bluetooth nutzen. Diese Produkte sind bei den Partnersystemen wie unter anderem in Google oder Amazons Alexa „direkt integriert“, sodass die Datenübertragung nicht via Cloud to Cloud, sondern direkt von der Lampe oder Leuchte an den Speaker oder in der App erfolgt. Damit erziele diese Produktlinie, laut Angaben des Herstellers, besonders schnelle Reaktionszeiten. Daneben ist diese Produktlinie ebenso in Apple Homekit steuerbar. Zigbee-basierte Smart-Home-Systeme, die meist ein separates Gateway zur Datenübertragung benötigen, werden durch die Zigbee-Produktlinie unterstützt. „Zigbee hat sich bei verschiedenen Smart Home-Systemen als Standard etabliert, daher darf auch dieser in unserem Angebot natürlich nicht fehlen“, ergänzt Dyrda. Diese Produktlinie ist zudem kompatibel mit mehreren Partnersystemen, wie zum Beispiel Wasser- und Rauchmelder sowie Fenstersensorik von Bosch oder Systemen von Philips Hue und kann über deren Apps und Geräte angesteuert werden.

Wandel und Ausbau des Smart-Home-Portfolios

„Der Smart-Home-Markt und die Smart-Home-Technologie sind noch immer im Wandel und in der Entwicklung“, äußert sich Dyrda zum möglichen Ausbau der Produktlinien und des Portfolios von Ledvance. „Sowohl neue Anwendungsfelder als auch neue Funkprotokolle und Steuerungsmöglichkeiten werden von uns verfolgt, aber auch aktiv angetrieben.“ In naher Zukunft werde das Unternehmen daher seine Produktlinien für das Ledvance Smart+ Portfolio „weiter ergänzen und neue Steuerungsmöglichkeiten testen, bewerten und vermarkten, um die User Experience für den Endkunden noch komfortabler, sicherer und einfacher zu gestalten“, kündigt Dyrda an.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

LEDVANCE GmbH