Schwerpunkte

Lux-O-Meter App von Ledvance

Müdigkeit mit schwachem Licht vermeiden

08. Februar 2021, 15:39 Uhr   |  Antje Müller

Müdigkeit mit schwachem Licht vermeiden
© Ledvance

Ob am heimischen Arbeitsplatz oder im Büro - die Beleuchtungsstärke sollte die Mindestvorgaben erfüllen und den jeweiligen Anforderungen der Tätigkeit angepasst sein. Wer sich über die richtigen Messwerte versichern möchte, dem stellt Ledvance jetzt die "Lux-O-Meter"-App zur Seite.

An regulären Arbeitsplätzen gelten genaue Vorgaben, die unter anderem dem Arbeitsschutz dienen. Praktische Hilfestellung bietet hier die europäische Norm DIN EN 12464-1 über die Beleuchtung von Arbeitsstätten in Innenräumen. Im Homeoffice weichen diese Bedingungen jedoch oft ab und unterschreiten nicht selten empfohlene Mindestwerte. So bewegt sich die Beleuchtungsstärke am heimischen Arbeitsplatz oftmals nur zwischen 100 bis 200 Lux. Das kann auf Dauer zu Kopfschmerzen, Überanstrengung der Augen, Konzentrationsschwäche oder Müdigkeit führen.

Ledvance
© Ledvance

Die “Lux-O-Meter”-App vermittelt den Nutzern die Messergebnisse und Beleuchtungsanforderungen auf spielerische Art.

Kalibrierungsmessungen kompensieren Rohdaten der Handysensoren

Mit der App “Lux-O-Meter” bietet Ledvance ArbeitnehmerInnen im Homeoffice ein Tool um die Beleuchtung zu überprüfen. So kann etwa im Arbeitszimmer getestet werden, ob der Luxwert der Mindeststärke von etwa 500 Lux entspricht. In der Anwendung sind bereits durchgeführte Kalibrierungsmessungen unter verschiedenen Lichtverhältnissen hinterlegt. Diese kompensieren die zunächst ungenauen Rohdaten der Handysensoren. NutzerInnen müssten somit keine Anpassungen mehr vornehmen.
 
Ermittelt wird die Beleuchtungsstärke bei iOS-Geräten über das Kamerabild, während unter Anwendung von Android-Versionen der eingebaute Lichtsensor herangezogen wird. Beide Messsituationen bieten, laut Ledvance, ein “fundiertes Messergebnis”. Unter Berücksichtigung normativer Anforderungen an Arbeitsplätzen werde außerdem die Auswertung mit Hilfe der App “dem Nutzer spielerisch vermittelt”. AnwenderInnenn sollen so in die Lage versetzt sein, ein geeignetes LED-Lichtkonzept anzuwenden, das beim konzentrierterem Arbeiten zu Hause unterstützt.

Neben der “Lux-O-Meter App” engagiert sich Ledvance künftig auch mit dem Projekt “Lux@Home” für eine normgerechte Beleuchtung von Homeoffices.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinsame Partnerschaft für modernes Wohnen

Verwandte Artikel

LEDVANCE GmbH

Porn Android gamesfootfetishbbdtsmusic