Schwerpunkte

Homematic IP

Kompatibilität mit Siemens-Schalterserien

18. Juni 2020, 11:45 Uhr   |  Lukas Steiglechner

Kompatibilität mit Siemens-Schalterserien
© Siemens

Homematic IP gibt Nutzern mittels neuen Adaptern die Möglichkeit, auch Schalterserien von Siemens in ihrem Smart Home zu verbauen. Durch die Adapter können die Schalter die Unterputzaktoren von Homematic IP bedienen. Die Adapter sind ab sofort online und im stationären Handel erhältlich.

Unter den rund 100 Produkten des Smart-Home-Portfolios von Homematic IP befinden sich auch Unterputzaktoren für das Schalten und Dimmen von Licht sowie das Steuern von Jalousien und Rollläden. Die Aktoren sind dank neuen Adaptern von Homematic IP ab sofort auch mit Schaltern von Siemens bedienbar.

eQ-3, Homematic Ip, Adapter
© eQ-3

Die neuen Adapter von Homematic IP erlauben die Integration der Schalter von Siemens zur Licht- oder Jalousiensteuerung.

Für den Gebrauch der Schalter werden zunächst die Kunststoffteile des Schalters entfernt. Anschließend wird der gewünscht Aktor an das Stromnetz angeschlossen und in die Unterputzdose montiert. Daraufhin wird der bestehende Rahmen mithilfe des Adapters arretiert und die die Wippe des Schalters eingeklickt. Diese Bauweise integriert die Aktoren in das Erscheinungsbild der gewählten Schalterserie. Optisch werden der Unterputzaktor und der Adapter hinter dem Bedienelement verborgen, so dass sie gar nicht von außen erkannt werden. Da hier kein großer Montage- und Kostenaufwand entsteht wird Smart-Home-Nutzern eine funkbasierte Option auf Nachrüstung geboten. Das System kann dabei wahlweise von Fachhandwerkern oder dem Nutzer selbst konfiguriert und erweitert werden. Dabei müssen auch keine tiefgreifenden Smart-Home-Kenntnisse vorhanden sein. Die Siemens-Schalter der Delta-Serie sind in den Designlinien Miro, Line und Style verfügbar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Siemens Aktiengesellschaft, eQ-3 AG