Heizungsindustrie

Jan Brockmann wird Präsident des BDH

1. Dezember 2022, 14:15 Uhr | Sabine Narloch
Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie Jan Brockmann
© Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie

Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BHD) hat einen neuen Präsidenten. Jan Brockmann folgt auf Uwe Glock, der dem Verband seit 2018 vorstand.

Die Mitgliederversammlung des BDH hat in Berlin Jan Brockmann zum neuen Präsidenten gewählt. Die Versammlung fand als Präsenzveranstaltung in der Bosch-Repräsentanz in Berlin statt.

„Ich freue mich auf die Aufgabe, die vor mir liegt“, so Brockmann anlässlich seiner Wahl. „Der Wärmesektor befindet sich in einer dynamischen Phase der Transformation. Die Wärmewende wird dann erfolgreich sein, wenn parallel zum Ausbau der erneuerbaren und CO2-freien Energieträger der gesamte technische Lösungsraum berücksichtigt wird. Dafür werde ich mich im Sinne des Klimaschutzes und einer sozial ausgewogenen Wärmewende insbesondere im politischen Raum einsetzen“, so Brockmann weiter. Brockmann ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Bosch Thermotechnik.

Bei der Amtsübergabe dankten Brockmann und BDH-Hauptgeschäftsführer Markus Staudt dem scheidenden Uwe Glock. Er habe in den vergangenen Jahren einen wichtigen Beitrag geleistet zur Weiterentwicklung des Verbandes und der Heizungsbranche in Deutschland.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Smarthouse Pro