„Deebot X1“

Ecovacs präsentiert neue Saugroboter-Familie

9. März 2022, 13:30 Uhr | Diana Künstler
Deebot X1 Omni, Saug- und Wischroboter von Ecocacs
© Ecovacs Robotics

Ecovacs hat seine neue vollautomatische „Deebot X1“-Familie vorgestellt. Zu den Features zählen vollautomatisches Staubsaugen und Wischen sowie Navigation und Hinderniserkennung. Ergänzt wird das Angebot durch den neuen Sprachassistenten Yiko – verpackt im ikonisch-zeitlosen Jacob Jensen-Design.

Anna Golovach, Ecovacs Robotics
Der Deebot X1 Omni „vereint eine völlig neue Automatisierung des Reinigungsprozesses, fortschrittlichste Technologien, eine höchst effiziente Reinigungsleistung – integriert und umgesetzt in einem faszinierend klaren Design von Jacob Jensen Design", sagt Dr. Anna Golovach, Ecovacs Robotics General Manager EMEA.
© Ecovacs Robotics

Die neue Modellreihe von Ecovacs Robotics wurde bereits im Januar auf der CES in Las Vegas mit dem CES Innovation Award 2022  ausgezeichnet. Pünktlich zum 10-jährigen Bestehen von Ecovacs Europe ist das neue All-in-One Flaggschiff jetzt auch in Europa verfügbar. Die erste „Deebot X1“-Familie wurde vom renommierten dänischen Studio Jacob Jensen Design entworfen – das moderne, minimalistische Design soll sich perfekt in jede Wohnungseinrichtung integrieren.

„Wir sind sehr stolz darauf, mit der Deebot X1-Familie, eine neue Premium All-in-One Kategorie im Segment der Haushaltsroboter vorzustellen. Unser Top-Produkt, der Deebot X1 Omni, lässt keine Wünsche offen", sagt Dr. Anna Golovach, Ecovacs Robotics General Manager EMEA.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
Beim Einsteigermodell „Deebot X1 Plus“ ist ein vibrierendes Wischpad an Bord und die Dockingstation kümmert sich um die Entleerung des Staubbehälters, der Ecovacs „Deebot X1 Turbo“ hingegen bietet zwei rotierende Wischpads, die Reinigungsstation hält diese sauber und den Wassertank gefüllt. Und der „Deebot X1 Omni“ macht dann „alles“: Reinigung der Bürsten und rotierenden Wischpads, Entleeren des Staubbehälters und Nachfüllen von Wasser.

Deebot X1 Omni

Deebot X1 Omni, Saug- und Wischroboter von Ecocacs
Kernstück des „Deebot X1 Omni“ ist die Reinigungsstation. Nachdem das All-in-One-Modell den Boden intensiv gesaugt und gewischt hat, fährt der Roboter zurück in die Station und entsorgt dort selbstständig Staub und Schmutz.
© Ecovacs Robotics

Der „Deebot X1 Omni“ übernimmt vollautomatisch und allumfassend die Bodenreinigung. Kernstück ist die Reinigungsstation. Nachdem das All-in-One-Modell den Boden intensiv gesaugt und gewischt hat, fährt der Roboter zurück in die Station und entsorgt dort selbstständig Staub und Schmutz. Die Wischmopps werden gereinigt und heiß getrocknet. Zudem wird das schmutzige Wischwasser in der Station durch sauberes Wasser ausgetauscht.

Der Sprachassistent Yiko ermöglicht zudem eine intuitive Steuerung. Die von Ecovacs entwickelte Technologie zur Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP) nimmt sprachliche Befehle entgegen und führt sie aus – ganz ohne ein Smart Device eines Drittanbieters. Die Wischtechnologie Omo Turbo beherbergt zwei rotierende Wischmopps, Hochgeschwindigkeitsreinigung mit 180 U/min und nach unten gerichtete Kraft zur Entfernung hartnäckiger Flecken. Die Saugkraft gibt der Hersteller mit 5.000 Pascal an.

Mit Aivi 3D werden zwei Technologien zur Hinderniserkennung kombiniert: Aivi 3.0 erkennt eine Vielzahl an Objekten, identifiziert und umfährt diese, während True Detect 2.0 die Größe dieser Objekte auf den Millimeter genau bestimmt. Zudem verfügt der „Deebot X1 Omni“ über einen KI-Prozessor, der 16-mal leistungsfähiger als sein Vorgänger sein soll und eine 20-mal schnellere Erkennungsgeschwindigkeit ermöglicht.

Der „Deebot X1 Omni“ ist für 1.499 Euro (UVP) in Deutschland und weiteren europäischen Ländern erhältlich.

Deebot X1 Turbo

Deebot X1 Turbo, Ecovacs Robotics
Der „Deebot X1 Turbo“ ist für 1.299 Euro (UVP) in Deutschland und weiteren europäischen Ländern erhältlich.
© Ecovacs Robotics

„Deebot X1 Turbo“ kommt mit integrierter Wischfunktion: Wer sich für dieses Modell entscheidet, erhält das neueste All-in-One Modell mit einer kompakten Reinigungsstation, die die Wischmopps selbst reinigt, trocknet und sauberes Wischwasser in den Roboter füllt. Auch dieses Modell verfügt über die Sprachsteuerung Yiko, 5.000 Pascal maximale Saugkraft, die Wischtechnologie Ozmo Turbo mit den beiden sich drehenden Wischmopps und die Aivi 3D-Technologie zur Hinderniserkennung.

Deebot X1 Plus

Deebot X1 Plus, Aivi 3D-Technologie zur Hinderniserkennung
Aivi 3.0 erkennt eine Vielzahl an Objekten, identifiziert und umfährt diese, während True Detect 2.0 die Größe dieser Objekte auf den Millimeter genau bestimmt.
© Ecovacs Robotics

Das Einstiegsmodell der neuen Produktfamilie ist der „Deebot X1 Plus“. Er kommt mit einer in der Basisstation integrierten Absaugstation für bis zu 3,2 Liter komprimierten Staub und Schmutz in den Handel. Je nach Wohnungsgröße entspricht das laut Hersteller einer bis zu 60-tägigen Nutzung. Der Saug- und Wischroboter lässt sich ebenfalls via Yiko steuern, saugt mit 5.000 Pascal und verfügt über die Aivi 3D-Technologie zur Hinderniserkennung sowie die Ozmo Pro-Wischtechnologie.

Der „Deebot X1 Plus“ ist für 1.099 Euro (UVP) in Deutschland und weiteren europäischen Ländern erhältlich.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ECOVACS Europe GmbH