30 Jahre KNX

Weltweiter Standard feiert Jubiläum

21. Oktober 2020, 13:14 Uhr | Antje Müller
serp-fotolia
© serp-fotolia

Der technische Standard KNX feiert sein Jubiläumsjahr und blickt auf 30 Jahre Vernetzung mit beliebig vielen Geräten in der weltweiten Heim- und Gebäudesystemtechnik zurück. Mit der stetig wachsenden Anzahl an Herstellern und Providern vereint die KNX Association heute mehr als 400 Gerätehersteller.

Basierend auf dem KNX-Standard entwickeln Hersteller Funktionen und Anwendungen, welche in der Systemtechnik genutzt werden und für unter anderem Lichtsteuerung, Heizung, Klimatisierung, Energiemanagement oder Einbruchschutz zum Einsatz kommen. Auch Provider wie Versorgungseinrichtungen oder Telekommunikationsunternehmen können Mitglied der KNX Association werden.  
Hierdurch bietet die weltweit anerkannte Norm heute eine vielfältige Geräteauswahl und Funktionsumfang im Bereich Smart Home und leistet einen Beitrag für unter anderem Wohnqualität, Sicherheit und Energieeffizienz in vernetzten Gebäuden.
Basierend auf der Abkürzung für Konnex (lat. connexio für Verbindung) bedeutet die gewinnorientierte Gesellschaft ihre ursprüngliche Funktion: Der Verbindung einzelner Geräte durch einen gemeinsamen Standard für die Gebäudesteuerung. Getreu dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ legten hierfür im Jahr 1990 unter anderem die Marken Gira, Berker, Jung, Merten und Siemens den Grundstein. Auf dem Markt etabliert werden sollte eine umfassende Lösung, die für beliebig viele Hersteller und verschiedene Gewerke gleichermaßen funktionieren sollte. Denn zu diesem Zeitpunkt weisen Elektronikinstallationen, Haushalts-, Unterhaltungs- und Klimageräte noch verschiedene technische Standards auf, die nicht miteinander kompatibel sind. Sechs Jahre später beginnen die zuständigen europäischen Organisationen dieser Standards, der BatiBUS Club international (BCI), die European Installation Bus Association (EIBA) und die European Home System Association (EHSA), Richtlinien für die neue Technologie Konnex-Bus (KNX) festzulegen und rufen 1999 offiziell die KNX-Association cvba ins Leben. Zu den Gründungsmitgliedern zählten Gira, Jung, Bosch Telecom, Delta Dore, Électricité de France, Electrolux, Hager Group, Merten, Siemens AG (Bereich AD ET), Siemens Building Technologies und Landis&Staefa Division. Seit 2006 ist KNX nun festgelegt als internationale Norm im Bereich der Gebäudesteuerung und seine Gesellschaft zählt mittlerweile mehr als 75.000 Partner und Partnerschaftsvereinbarungen in über 164 Ländern.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG, JUNG electronic GmbH, DELTA DORE SCHLÜTER GmbH