Light + Building Autumn Edition

Rund 1.500 Aussteller haben sich angekündigt

23. August 2022, 14:39 Uhr | Sabine Narloch
Light + Building Messe Frankfurt
© Messe Frankfurt GmbH/Petra Welzel

Die Veranstalter der Light + Building zeigen sich im Vorfeld der Sonderausgabe im Herbst zufrieden: Zuletzt seien die Anmeldungszahlen weiter nach oben gegangen, wie die Veranstalter verlauten ließen.

Stand heute werden über 1.500 Aussteller aus 46 Ländern auf der Light + Building in Frankfurt am Main präsent sein. Auf dem internationalen Branchenevent der Licht- und Gebäudetechnik wird es dann Neuheiten für Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie vernetzte Sicherheitstechnik zu sehen geben.

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir unsere Prognosen nach oben korrigieren können – in den letzten Wochen haben uns noch zahlreiche Anmeldungen erreicht“, so Johannes Möller, Leiter Brandmanagement Light + Building. Möller wertet dies als starkes Bekenntnis der Branche zur Light + Building Autumn Edition. Zudem nehme er wahr, „wie sehr sich alle auf das Wiedersehen im Oktober freuen.“

Unter den Ausstellern sind laut Angaben der Veranstalter viele Marktführer, so haben sich unter anderem angekündigt: ABB, Abus, Artemide, Busch-Jaeger, Gira, Hager, Ledvance, Samsung, Schneider Electric und Siemens. Nach Deutschland seien demnach folgenden Länder am stärksten vertreten: Italien, Türkei, Spanien, Polen, Niederlande, Großbritannien, Frankreich, Belgien und Griechenland.

Während die Präsenzveranstaltung vom 2. bis 6. Oktober stattfinden wird, soll die Light + Building Digital Extension vom 2. bis 14. Oktober erreichbar sein.

Intelligente Gebäudetechnik

Der Bereich Building soll im Westen des Messegeländes angesiedelt sein; er umfasst das Angebot von Gebäudeautomatisierung über Elektroinstallationssysteme bis hin zu intelligentem Energiemanagement und E-Ladeinfrastruktur in den Hallen 9, 11 und 12.

Das Rahmenprogramm zu Gebäudetechnik-Themen soll erstmals gebündelt auf der Building Plaza in Halle 9.0 stattfinden. Bei den Veranstaltungen wird es um die neuesten Entwicklungen bei intelligenten Anwendungen, Vernetzung und bei der klimaschonenden Nutzung von Gebäuden gehen.

Vernetzte Sicherheitstechnik

Die Themen Vernetzung und Sicherheit sowie das entsprechende Angebot dazu werden im Bereich Intersec Building in Halle 8 gebündelt. Dort wird es um Zutrittsbeschränkungen, Videoüberwachung, Brand- oder Datenschutz gehen.

Licht

Von designorientierten Leuchten über technische Leuchten bis hin zur Straßen- oder Sicherheitsbeleuchtung: Licht steht bei den ausstellenden Unternehmen in den Hallen 3, 4, und 6 im Mittelpunkt. Halle 8 versammelt Aussteller von lichttechnischen Komponenten, Lichtquellen und -steuerung. Aktuelle Themen der Lichtbranche sollen bei Vorträgen und Diskussionrunden auf der Design Plaza in Halle 3.1 aufgegriffen werden.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Messe Frankfurt GmbH

Light + Building