Expertise für den Schaltschrankbau

Nvent Hoffman wird Mitglied der Intiative Smart Cabinet Building

Smart Cabinet Building Mitglieder
© Smart Cabinet Building

Die Initiative „Smart Cabinet Building“ hat mit Steinhauer als Teil von Nvent Hoffmann ein weiteres Mitglied aufgenommen. Mit seinem Know-how im Schaltschrankbau sowie den ganzheitlichen Automatisierungslösungen für die Gehäusemodifikation ergänze Steinhauer die Initiative ideal.

Vor rund anderthalb Jahren haben die Unternehmen Weidmüller, Komax, Zuken und Armbruster Engineering die Initiative „Smart Cabinet Building“ gegründet. Ziel ist es, durch die Vernetzung von Technologie und Expertise über alle Prozessschritte hinweg ganzheitliche Lösungen für die heutigen und zukünftigen Herausforderungen im Schaltschrankbau bereitzustellen.

Steinhauer ist seit 2015 ein Teil von Nvent Hoffmann, welche mit rund 9.000 Mitarbeitern an mehr als 130 Standorten vertreten ist. Der Schwerpunkt liegt auf modernen Automatisierungssystemen, die ein Höchstmaß an Produktivität, Präzision und Flexibilität garantieren sollen. „Seit Jahrzehnten automatisieren wir innovative Schaltanlagenbauer. Wir sind sehr froh, jetzt Teil von Smart Cabinet Building zu sein. Gemeinsam können wir noch mehr Optimierungspotenziale im Schaltschrankbau identifizieren und unsere Kunden mit dem geballten Portfolio bei ihrer Zielerreichung unterstützen,“ bestätigt Hermann Nagel, Geschäftsführer Steinhauer.

Der Anspruch von Smart Cabinet Building sei es, Schaltschrankbauern eine nahtlose Unterstützung vom Engineering bis zur Inbetriebnahme anzubieten. „Mit den Lösungen von Steinhauer rundet Smart Cabinet Building sein Lösungsangebot im Bereich der mechanischen Bearbeitung ab und ist zugleich um einen Partner stärker, der wie kaum ein anderer für Automatisierung im Schaltschrankbau steht,“ freut sich Dr. Sebastian Durst, Leiter der Division Cabinet Products.

Die anderen Mitglieder im Überblick

  • Weidmüller: Die Unternehmensgruppe Weidmüller verfügt über Produktionsstätten, Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in mehr als 80 Ländern. Im Fokus stehen Produkte, Lösungen und Dienstleistungen für die Smart Industrial Connectivity und das Industrial Internet of Things. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Weidmüller einen Umsatz von 792 Mllionen Euro mit rund 5.000 Mitarbeitern.
  • Komax: Als Pionier und Marktführer der automatisierten Kabelverarbeitung versorgt Komax ihre Kunden mit Lösungen in allen Bereichen, in denen präzise Kontaktverbindungen gefragt sind. Komax stellt Serienmaschinen und kundenspezifische Anlagen für alle Automatisierungs- und Individualisierungsgrade für verschiedene Industrien her. Qualitätssicherungsmodule, Testgeräte sowie intelligente Vernetzungslösungen runden das Portfolio ab. Die Komax Gruppe beschäftigt weltweit über 2.200 Mitarbeitende und bietet über Tochtergesellschaften und unabhängige Vertretungen Verkaufs- und Serviceunterstützung in über 60 Ländern.
  • Zuken: Zuken ist mit seiner E3.series E-CAD Softwarefamilie spezialisert auf das fertigungsnahe Engineering in den Bereichen Elektrotechnik, Automatisierung und Schaltschrankbau. Die Software-Lösungen von Zuken ermöglichen einen durchgängigen Informationsfluss von Schalt- und Kabelplan bis zur digital gesteuerten Schaltschrankfertigung im Sinne eines Digitalen Zwillings. Die Zuken Gruppe mit Sitz in Yokohma, Japan, ist ein Anbieter für Electrical und Electronic Design Automation-Lösungen. Zuken beschäftigt mehr als 1.300 Mitarbeiter und unterhält marktnahe Entwicklungszentren in Japan, Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den USA.
  • Armbruster Engineering: Armbruster Engineering ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das seit mehr als 20 Jahren Lösungen für Produktionen in unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen herstellt. Kern ist dabei eine gesicherte Teileversorgung und eine kontrollierte Montage aufzubauen. Mit dem ELAM-System stärkt der Hersteller nach eigener Ausage die Shop-Floor Ebene durch Assistenzsysteme und Prozessüberwachung und verbindet diese mit dem ERP-System des Unternehmens. Aktuell sind über 1.300 ELAM-Systeme weltweit in den Bereichen Kommissionierung, Montage, Prüfung und Verpackung im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Zuken GmbH, Weidmüller Interface GmbH & Co.KG, Komax Kabelverarbeitungs- systeme Deutschland GmbH