Frogblue

Neue Steuerungsoption und KNX-Anbindung

21. Januar 2020, 8:03 Uhr | Cornelia Meier
Impressionen vom Frogblue-Messestand auf der Light + Building 2018.
Am Messestand von Frogblue können Messebesucher auch selbst aktiv werden.
© Frogblue

Auf der Light + Building zeigt Frogblue von 8. bis 13. März seine Bluetooth-basierten Smart-Home-Lösungen in Halle 9.0, Stand D60 und D70. Neu im Portfolio ist "FrogDisplay" für die Steuerung und der "FrogKNX", der klassische KNX-Installationen mit Bluetooth verbindet.

Mit dem "FrogDisplay" bietet Frogblue Kunden eine neue Steuerungsmöglichkeit. Neben Lichtschaltern können Nutzer ihr Haus jetzt auch über ein Nutzerinterface per Touchscreen bedienen. Das “Smartphone für die Wand” mit Annäherungs-, Raumtemperatur- und Helligkeitssensoren schaltet sich ein, sobald eine Person in seine Nähe kommt. Über das "FrogDisplay" erhalten die Nutzer zahlreiche Informationen und haben direkt Zugriff auf alle Funktionen des Hauses.

Der Touchscreen in weißem Glasdesign ist nicht größer als ein herkömmlicher Lichtschalter. Er kommuniziert über Bluetooth LE und lässt sich bei Bedarf via WLAN mit einem Router verbinden. So steuern Nutzer ihr Smart Home auch, wenn sie nicht zuhause sind.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

KNX trifft Bluetooth

Das FrogDisplay von Frogblue verbindet KNX und Bluetooth
Das “FrogDisplay” verfügt über verschiedene Sensoren und ist dabei nicht größer als ein Lichtschalter.
© Frogblue

Die KNX- mit der Bluetooth-Welt verbindet Frogblue künftig mit dem "FrogKNX". Angeschlossen an die KNX-Steuerleitung lassen sich die Aktoren, Dimmern sowie Sensor- und Schalter-Module von Frogblue mit seiner Hilfe mit einer bestehenden KNX-Anlage nutzen. Konfiguriert werden die Frogblue-Module direkt über die ETS-Software.

Auf dem Messestand gilt für die Besucher außerdem, “selbst Hand anlegen”. In stündlichen Produktvorstellungen zeigen die Experten von Frogblue ihre Lösungen und erläutern, was mit ihnen alles umsetzbar ist. Interessenten können selbst Anwendungsszenarien konfigurieren und über die Frogblue-App steuern.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet

Light + Building