Bedarfsgerechte Steuerung

Metz Connect erweitert sein Multifunktions-Zeitrelais MFRk-E08

30. März 2022, 12:34 Uhr | Diana Künstler
Metz Multifunktions-Zeitrelais MFRk-E08
Metz Connect hat mit der neuen Funktion das bisherige Anwendungsspektrum des Multifunktions-Zeitrelais MFRk-E08 erweitert. Standardsteuerungen sollen damit ersetzt und Energiekosten eingespart werden.
© Metz Connect

Metz Connect hat sein Multifunktions-Zeitrelais MFRk-E08 um die Funktion „Sperrung Steuerkontakt“ erweitert, um neue Automatisierungsmöglichkeiten und Energie-Einsparpotenziale zu bieten. Anwendungen finden sich unter anderem in Ein- oder Mehrfamilienhäusern sowie im Gastronomie- und Hotelbereich.

Metz Connect hat das Multifunktions-Zeitrelais MFRk-E08 um die für die Gebäudetechnik wichtige Funktion „Sperrung Steuerkontakt“ erweitert. Damit können sich Anwender neue Automatisierungsmöglichkeiten und Energie-Einsparpotenziale erschließen. Anwendungen finden sich unter anderem in Ein- oder Mehrfamilienhäusern sowie im Gastronomie- und Hotelbereich beispielsweise bei der intelligenten Steuerung der Zirkulationspumpe mit einem Präsenzmelder: Die Pumpe läuft nur dann an, wenn tatsächlich ein Warmwasserbedarf besteht.

Mit der Schaltschrank-Komponente MFRk-E08 aus dem Metz Connect C / Logline Sortiment lassen sich zutritts- beziehungsweise anwesenheitsgesteuerte Ein-Aus-Funktionen mit zeitlicher Sperrung des Steuersignaleingangs realisieren. Damit können beispielsweise auch Handtuchtrockner oder Kaffeemaschinen bedarfsgerecht aktiviert werden. Die C / Logline Produktgruppe von Metz Connect enthält systemfähige und intelligente Komponenten für die Automatisierung. Die Komponenten verkürzen laut Hersteller die Montagezeit, reduzieren den Energieverbrauch, schaffen Transparenz und beinhalten, wie beispielsweise das MFRk-E08 Relais, mehrere Funktionen.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

So funktioniert's

Das Multifunktions-Zeitrelais MFRk-E08 kann in Elektroverteilern auf eine Tragschiene TH35 nach IEC 60715 aufgerastet und über den Entriegelungshebel wieder herausgenommen werden. Die gewünschten Einschalt-, Ausschalt- oder Blink-/Impulsfunktionen werden an drei integrierten DIP-Schiebeschaltern eingestellt. Insgesamt stehen mit der neuen Funktion nun sieben verschiedene Modi zur Verfügung. Zehn Zeitbereiche mit Zeitspannen von 0,05 Sekunden bis 30 Stunden sind über das integrierte Potentiometer einstellbar.

Die neue Funktion „Sperrung Steuerkontakt“ bewirkt nach dem Schließen des potentialfreien Steuerkontakts (Betätigungszeit mindestens 5 ms), dass das Relais verzögerungsfrei anzieht. Nach dem Öffnen des Kontakts läuft die eingestellte Zeit ab, dann fällt das Relais wieder zurück. Nach dem Rückfallen des Relais wird der Steuerausgang für die Dauer der am Potentiometer eingestellten Zeit gesperrt. Während der „Sperrzeit“ hat eine nochmalige Betätigung des Sensors keine Auswirkung. Sobald die Sperrzeit abgelaufen ist, wird der Steuerkontakt automatisch wieder aktiviert.

Vorteil der neuen Funktion

Der Steuerkontakt kann beispielsweise mit einem optischen Bewegungs- beziehungsweise Präsenzmelder beschaltet sein, der in der Nähe eines Waschbeckens installiert ist und den Einschaltimpuls liefert. Beim Erkennen der Anwesenheit einer Person wird die Zirkulationspumpe aktiviert und der Steuerkontakt gegen Wiederbetätigen gesperrt. Die Funktion „Sperrung Steuerkontakt“ verhindert, dass durch mehrmaliges Betätigen des Sensors die Pumpe ständig aktiviert wird.

Die Lösung ist laut Hersteller effektiv, energieeffizient und komfortabel, weil die Pumpe automatisch anläuft, wenn das Bad betreten beziehungsweise das Waschbecken tatsächlich genutzt wird. Sie muss nicht manuell eingeschaltet werden. Das Warmwasser steht dem Nutzer beziehungsweise dem Gast bei konkretem Bedarf sofort in ausreichender Temperatur zur Verfügung. Bei Standardsteuerungen, die die Pumpe in Abhängigkeit von der Wassertemperatur einschalten, sei dies nicht der Fall. Pumpen, die mittels Zeitschaltuhr gesteuert werden, können laut Metz auf einen schwankenden Wasserbedarf nicht flexibel reagieren, das heißt sie arbeiten gegebenenfalls auch dann, wenn überhaupt kein Warmwasser benötigt wird.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

METZ CONNECT