Schwerpunkte

Portfolioerweiterungen bei EnOcean

Konzentration auf die Kernfunktionen, und mehr Datenanalyse!

28. April 2021, 10:59 Uhr   |  Antje Müller

Konzentration auf die Kernfunktionen, und mehr Datenanalyse!
© EnOcean

Auf Basis der gewohnten Energy-Harvesting-Technologie verbindet das neue Push-Button-Transmitter-Modul (PTM) klassische Wechselschalter-Funktionen mit ressourcenschonender IoT-Technologie. Doch das sind nicht die einzigen Vorhaben des Anbieters batterieloser Funktechnik.

Die PTM-Familie von EnOcean erweitert sich um ein neues kinetisches Funk-Schaltmodul, das die Eigenschaften eines klassischen Kippschalters kombiniert mit der gewohnten Funkanbindung. Die bisher verfügbaren PTM 21x Module für Mehrfachtaster umfassen vier Positionen, die nach Betätigung zurückfedern. Mit dem neuen "PTM 202"-Schaltermodul entschied sich das Unternehmen mit Sitz in Oberhaching bei München nun für einen einzigen Kanal und "einrastenden" Positionen, um NuzterInnen ein "haptisches Feedback" zu geben, erläutert Markus Kreitmair, Senior Product Manager bei EnOcean. Die vereinfachte Bedienung  macht nun sichtbar, wann das Gerät ein- beziehungsweise ausgeschaltet ist und eignet sich, "für jeden, der auch bei den Basics nicht auf Funktechnologie verzichten möchte."

Energy Harvesting für günstigere Einstiegslösungen

EnOcean
© EnOcean

Markus Kreitmair, Senior Product Manager bei EnOcean: "Das PTM 202 Modul kombiniert das 'Look & Feel' eines traditionellen Kippschalters mit den Vorteilen des Energy Harvesting sowie der Flexibilität einer Funkanbindung."

Wie allen Mitgliedern der PTM-Familie liegt auch dieser Energy-Harvesting-Lösung der internationale Industriestandard als "Herzstück" zugrunde. Für die Partner bedeute dies, "dass sie ohne weiteres Investment und sehr zeitnah ihre eigene Produktpalette für Schalter um die jeweiligen PTM-Varianten erweitern und ergänzen können", erläutert Kreitmair. Umgekehrt könne den EndanwenderInnen eine Vielfalt an Herstellern, Varianten, Formen und Farben von Wandschaltern zugänglich gemacht werden, die an die regional abweichenden Anforderungen angepasst werden können. Mit Hilfe des elektrodynamischen Energiewandlers "ECO 200" als Energiequelle lässt sich das Modul vor allem für private oder öffentliche Bestandsgebäude einsetzen, in denen smarte Technik nachgerüstet wird. Frei positioniert ist das Modul insbesondere in schwer zugänglichen oder in hermetisch abgeschlossenen Bereichen anwendbar, ohne dass Wände aufgerissen oder Kabel verlegt werden müssen. Für die Markteinführung des neuen Moduls werde außerdem erwartet, dass die "OEM-Partner mit dem PTM 202 eine günstigere Einstiegslösung anbieten werden", sagt Kreitmair.

Launch für den IoT Connector

Nachdem der Hersteller vor Kurzem sein 20-jähriges Jubiläum begangen hat, werde auch künftig auf ressourcenschonende Technologien im Bereich IoT gesetzt. So nutzen andere EnOcean-Produkte bereits Licht und Temperaturunterschiede zur Energiegewinnung und verfügen etwa über eine integrierte Solarzelle oder kombinieren DC/DC-Wandler mit einem Peltier-Element. Darüber hinaus werden für eine effiziente und optimierte Nutzung von intelligenten Gebäuden auch Datenanalysen immer wichtiger für Facility-Management-Prozesse und -Verfahren. "Das ist etwas, wo wir anknüpfen möchten mit einer neuen Software, dem IoT Connector", kündigt Kreitmair an. Für Facility- und Corporate Real Estate Manager solle es möglich werden, aus den Sensordaten Nutzungsmuster zu identifizieren, durch drahtlose Sensorik Kosten zu senken und Gebäude zu besseren Arbeitsplätzen zu machen. Diese neue Lösung von EnOcean ebne den Weg, "um Daten auf sichere und wartungsfreie Weise zu erfassen", kommentiert Marian Hönsch, Produktmanager bei EnOcean, die Einführung. Durch den neuen IoT Connector könnten Sensorausgaben in gebrauchsfertige Daten für IoT-Anwendungen und datengesteuerte Unternehmen umgewandelt werden. Hierdurch sollen, laut Hönsch, "die grundlegenden Anforderungen an schnelles Onboarding, breite Anwendbarkeit und wasserdichte Sicherheit" geschaffen werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

EnOcean GmbH