Schwerpunkte

Executive Vice President Barbara Frei

Industrieautomation von Schneider Electric bekommt neue Führung

31. Mai 2021, 15:33 Uhr   |  Antje Müller

Industrieautomation von Schneider Electric bekommt neue Führung
© Schneider Electric

Der globale Geschäftsbereich Industrial Automation geht jetzt in die Hände von Barbara Frei. Der neue Executive Vice President wird KundInnen und Partner-Unternehmen von Schneider Electric die nächste Generation nachhaltiger Lösungen in der Automation näherbringen.

Die frühere Executive Vice President für europäische Angelegenheiten, Barbara Frei, übernimmt ab sofort Aufgaben von Peter Herweck, der am 1. Mai als CEO zum Industriesoftware-Anbieter AVEVA wechselte. In ihrer neuen Position als Executive Vice President des globalen Geschäftsbereichs Industrial Automation wird Frei künftig aus Zürich direkt an Jean-Pascal Tricoire, Chairman & CEO von Schneider Electric, berichten.

Weiterhin wird sich Frei für die Zusammenarbeit mit allen strategischen Partnern von Schneider ein, darunter auch AVEVA und ProLeit, einsetzen. Dazu zählt es, die Nutzung nachhaltiger Lösungen der nächsten Generation durch KundInnen und Partner der Automationsindustrie voranzutreiben.

Die gelernte Maschinenbauingenieurin hatte zuvor verschiedene leitende Positionen als Entwicklungsprojektmanagerin für Motoren und Antriebe bei ABB Schweiz inne, bevor sie 2016 als Country President Deutschland zu Schneider Electric kam. Ein Jahr später trat Frei die Stelle als Zone President in der DACH-Region an und ist heute Mitglied des Verwaltungsrats der Swisscom AG.

Schneider Electric
© Schneider Electric

Vom französischen Geschäftsfeld wechselt Executive Vice President Christel Heydemann zu Europa und übernimmt für Schneider Electric nun den frei gewordenen Posten der neuen Vizepräsidentin für Industrieautomation, Barbara Frei.

Christel Heydemann wird Executive Vice President Europe Operations

Die neue Europachefin und Nachfolgerin von Frei, Christel Heydemann, behält ihre Rolle als Mitglied des Executive Committee des Unternehmens bei und vertritt Schneider Electric weiterhin gegenüber den EU-Institutionen. Die frühere Vizepräsidentin für strategische Allianzen soll nun "zur Entwicklung einer politischen Agenda beitragen, welche die grüne und digitale Transformation Europas beschleunigen wird".

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Schneider Electric GmbH, Schneider Electric GmbH