PV-Monitoring

Die Steca SunCloud hat alles im Griff

10. Januar 2018, 9:57 Uhr | Cornelia Meier
Screenshot: Steca sunCloud
Das kostenlose Monitoring-Portal soll ab Februar 2018 verfügbar sein.
© StecaElektronik GmbH

Mit dem neuen, kostenlosen Monitoring-Portal »sunCloud« überwachen Kunden von Steca Elektronik ihre Solaranlagen schon bald genauso einfach wie schnell - und steigern so langfristig den Ertrag.

Das kostenlose Monitoring-Portal »sunCloud« ist ab Februar 2018 verfügbar und ermöglicht den Kunden des Allgäuer Elektronik-Spezialisten jederzeit eine einfache und komfortable Online-Kontrolle ihrer Solaranlagen. Auch für Installateure und Energieversorger wird künftig ein Portal zur professionellen Anlagenüberwachung angeboten.

Möglich ist diese Überwachung mit coolcept- und coolcept³- Wechselrichtern, die ab Januar 2018 produziert werden. Die Bedienung ist einfach, da die Messwerte grafisch und gut verständlich aufbereitet werden.

Der Anwender entscheidet selbst, welche Informationen er wie und in welcher Größe dargestellt bekommen möchte. Dazu gehören beispielsweise die AC- und DC-Leistungen sowie die erwirtschafteten Erträge. Auch an die mobile Nutzung wurde gedacht: Das neue sunCloud Portal lässt sich via Smartphone oder Tablet bedienen.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

STECA Elektronik GmbH