Studie

Umweltgewinn von PV-Modulen übersteigt die Umweltkosten

7. Dezember 2016, 8:44 Uhr | Cornelia Meier
PV-Module
© Pixabay

Der positive Effekt von Solarenergie als nachhaltige Energiequelle übersteigt die negativen Auswirkungen der Herstellung von PV-Modulen. Das zeigt eine Studie der Universitäten Utrecht.

Die Herstellung von PV-Modulen in Ländern, die die Umweltaspekte weniger genau beachten, führt regelmäßig zu Diskussionen über die Nachhaltigkeit von PV-Modulen.

»In unserer Studie haben wir die wichtigsten Nachhaltigkeitsaspekte der Herstellung und des Ertrags von Sonnenkollektoren der vergangenen vierzig Jahre untersucht. Es hat sich gezeigt, dass Solarenergie derzeit sowohl die günstigste als auch die sauberste Alternative für fossile Brennstoffe ist«, sagt Solarenergieforscher Wilfried van Sark von Universität Utrecht.

Skalenvorteile und Effizienz
Seit der Einführung von Solarenergie in den siebziger Jahren sank der Kostenpreis von etwa 75 Euro pro Watt installierter Leistung auf unter 1 Euro pro Watt. Das wird einerseits durch Skalenvorteile der Industrie und andererseits durch Weiterentwicklungen bei der Technik und Herstellung ermöglicht. Dadurch sank der Energie- und Materialverbrauch pro PV-Modul, während der Ertrag pro Modul anstieg.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. Umweltgewinn von PV-Modulen übersteigt die Umweltkosten
  2. Ausstoß von Treibhausgasen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet