Über 40 GW

Solarenergie versorgt 10 Millionen Haushalte

24. Juni 2016, 11:15 Uhr | Cornelia Meier
Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar.
Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar.
© BSW-Solar

Die Gesamtleistung der in Deutschland installierten PV-Anlagen hat die 40-GW-Marke überschritten. Die daraus produzierte Solarenergie deckt rechnerisch den Jahresstromverbrauch von über 10 Mio. 3-Personen-Haushalten. Das meldet der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) auf der Intersolar.

Der PV-Weltmarkt dürfte nach Erwartungen des Branchenverbandes auch in diesem Jahr zweistellig wachsen. In Deutschland beflügeln sinkende Systempreise derzeit insbesondere die Nachfrage nach Solarspeichern.

»Um sich so weit wie möglich selbst mit Solarstrom zu versorgen, nutzen immer mehr Menschen Solarstromspeicher«, so Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar. Der Kauf von Solarstromspeichern wird in Deutschland ebenso gefördert wie die Solarstromerzeugung. Insgesamt sind in Deutschland schon über 1,5 Mio. Solarstromanlagen und mehr als 35.000 Solarstromspeicher installiert. Die Zahl der installierten Speicher wird sich nach BSW-Erwartung im Zweijahresrhythmus verdoppeln, sodass bereits im Laufe des Jahres 2018 die Marke von 100.000 installierten Anlagen erreicht werden dürfte. Die Speicherpreise sind in den letzten zwei Jahren um rund ein Drittel gesunken. Speicher sorgen für mehr Unabhängigkeit und stabile Strompreise.

Mit der inzwischen in Deutschland installierten PV-Leistung lässt sich rechnerisch der Strombedarf von 10 Mio. 3-Personen-Haushalten decken – rund 6 Prozent des deutschen Strombedarfs.
Mit der inzwischen in Deutschland installierten PV-Leistung lässt sich rechnerisch der Strombedarf von 10 Mio. 3-Personen-Haushalten decken – rund 6 Prozent des deutschen Strombedarfs.
© BSW-Solar

Preiswerter als konventioneller Strom
Solarstrom vom eigenen Eigenheim- oder Gewerbedach ist dank erfolgreicher Technologieentwicklung und Massenfertigung hierzulande mit Preisen ab 7 Cent je kWh inzwischen preiswerter als der Bezug konventionellen Stroms vom Energieversorger. Mit der zunehmenden Elektromobilität gewinnen PV-Anlagen als hauseigene Ökotankstellen mit Niedrigpreisgarantie zusätzliche Bedeutung.

»Solartechnik ist inzwischen so preiswert, dass sie an immer mehr Orten der Welt nicht nur eine ökologische, sondern auch eine ökonomische Alternative zur konventionellen Strom- und Wärmeerzeugung ist«, so Körnig. Weltweit sind bereits mehr als 230 GW Solarstromleistung installiert. Für dieses Jahr rechnen Experten mit einem globalen Zubau von 65 GW. Hauptwachstumsmärkte sind China, die USA und Japan.

Die globale Solarwärmeleistung betrug Ende des vergangenen Jahres 435 GW. 2015 wurden Solarwärmeanlagen mit einer thermischen Leistung von mehr als 37 GW neu installiert.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

BSW Solar Bundesverband Solarwirtschaft