TÜV Rheinland | Solarpraxis

PV+Test für Solarmodule technisch überarbeitet

5. Juni 2013, 16:15 Uhr | Thomas Jungmann
© TÜV Rheinland

TÜV Rheinland und Solarpraxis haben den PV+Test für Solarmodule technisch überarbeitet:

Neu im Vergleichstest sind jetzt unter anderem die Untersuchung und Bewertung eines möglichen, geringen Leistungsabfalls während der ersten Tage unter Sonneneinstrahlung: der so genannten Anfangsdegradation oder auch Licht-induzierten Degradation (LID) bei Photovoltaik-Modulen, die bei einigen Solarzellen auftreten kann. Hersteller von kristallinen Modulen berücksichtigen einen eventuellen LID-Effekt nicht immer, wenn es um die Leistungsangaben auf dem Typenschild geht. Versäumt ein Hersteller, eine mögliche Anfangsdegradation bei der Leistungssortierung zu berücksichtigen, führt dies im PV+Test 2.0 zu Punktabzügen.

Da in jüngster Zeit bei großen Photovoltaik-Anlagen die hohe anliegende Systemspannung und damit verbundene komplizierte physikalische Effekte als wesentliche Einflüsse für Ertragsminderungen identifiziert wurden, schließt der PV+Test nun auch eine Prüfung hinsichtlich dieser so genannten Potenzial-induzierten Degradation (PID) ein.

»Die Prüfprogramme für Photovoltaik entwickeln sich ebenso weiter wie die Technologie selbst und der Markt. Deshalb wird PV+Test auch künftig regelmäßig auf seine Wirksamkeit hin überprüft und wenn nötig angepasst«, sagt Willi Vaaßen, Geschäftsfeldleiter Solarenergie bei TÜV Rheinland. PV+Test 2.0 stelle dabei eine Erweiterung und Verschärfung der bisherigen Prüfungen dar. Alle nach den bisherigen Bedingungen durchgeführten Prüfungen von Modulen behielten aber weiterhin ihre Aussagekraft.

Seit zwei Jahren gibt der Vergleichstest PV+Test für Verbraucher und Investoren Antwort auf die Frage nach dem »guten« Solarmodul, das verlässlich seine Leistung bringt. Derzeit listet PV+Test bereits 21 verschiedene Modultypen, die mit Schulnoten bewertet sind. Vergeben werden maximal 100 Punkte. Für die Note »sehr gut« sind mindestens 90 Punkte erforderlich, für ein »ausreichend« über 50 Punkte.


Verwandte Artikel

TÜV Rheinland LGA Products GmbH Köln, TÜV Rheinland LGA Products GmbH