Gedrehte Solarmodule

Erstes Freiflächensystem von Solidenergie in Betrieb

6. Dezember 2016, 11:42 Uhr | Cornelia Meier
Nicht hochkant, nicht quer: Im Projekt »Hüttberg« stehen die PV-Module auf der Spitze.
Nicht hochkant, nicht quer: Im Projekt »Hüttberg« stehen die PV-Module auf der Spitze.
© ENERPARC AG

Im November ist die erste Großanlage mit gedrehten Modulen nach dem X-Modulprinzip der Solidenergie GmbH aus München in Betrieb gegangen.

Bei diesem zum Patent angemeldeten Konzept werden die Module nicht hochkant oder quer, sondern in einer gedrehten Mittelstellung angebracht, was eine flachere Installation erlaubt und die Stromgestehungskosten minimiert, so der Hersteller. Das 7-MW-Freiflächensystem »Hüttberg« wurde auf zwei Feldern im bayerischen Parsberg direkt an der A3 zwischen Nürnberg und Regensburg installiert.

»Mit unserem zum Patent angemeldeten Konzept sorgen wir dafür, dass der Schmutz über die Modulecken abfließt und sich kein Regenwasser am unteren Modulrahmen stauen kann«, erklärt Mirko Dudas, Geschäftsführer der Solidenergie GmbH, die das Konzept entwickelt hat.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet