Green-Tech

Recycling-Akku »Reevolt!« als Haus-Stromspeicher

24. Juni 2013, 16:12 Uhr | Pamela Schröder
© Greentec

Green-Tech bietet mit »Reevolt!« einen Haus-Stromspeicher auf Recyclingbasis an.

Das kostengünstige Akku-System nimmt bis zu 5 kWh selbsterzeugten Strom auf. In Verbindung mit einer passenden PV-Anlage auf dem Dach kann so mehr als die Hälfte des Strombedarfs eines Einfamilienhauses aus eigenen Quellen gedeckt werden. »Reevolt!« soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Eine echte Innovation daran ist der modulare Aufbau – bis zu 16 einzelne Akkus können je nach Bedarf in den Speicher eingesetzt werden. Bei den Speichermodulen handelt es sich um handelsübliche E-Bike-Akkus aus den Flyer E-Bikes der Schweizer Firma BikeTec. Diese Lithium-Mangan-Akkus von Panasonic stehen in großen Mengen als Recycling-Akkus zur Verfügung und können entweder neu erworben oder gebraucht in einem grünen Nachnutzungs-Konzept weiterverwendet werden.

»Wir garantieren dem Kunden eine feste Mindestkapazität, wenn wir ihm die Akkus zur Verfügung stellen«, versichert Entwicklungsleiter Raymond See. Der Kunde kann entscheiden, ob er für den Stromspeicher eigene Akkus kauft, oder eine vereinbarte Speichermenge aus Recycling-Akkus mietet. Diese würden bei Unterschreitung der garantierten Kapazität kostenlos durch die Wemag ausgetauscht werden.

Der Speicher richtet sich an private Haushalte und kleine Gewerbekunden. Durch seine kompakte Abmessung kann er problemlos auch ein kleinen Hauswirtschaftsräumen oder engen Kellern aufgestellt werden. Auch eine Aufstellung im Wohnbereich ist wegen des ansprechenden Designs denkbar. Eine Erweiterung des Systems um weitere Speichergehäuse ist geplant.


Das könnte Sie auch interessieren