Schwerpunkte

Li-Ion-Technologie »made in Germany«

Mercedes-Benz-Speicher für RWE-Kunden

21. Juni 2016, 08:29 Uhr   |  Cornelia Meier

Mercedes-Benz-Speicher für RWE-Kunden
© obs/RWE International SE - Effizienz/Daimler AG

RWE ergänzt sein Batteriespeicherangebot um ein Modell von Mercedes-Benz.

RWE ergänzt sein Batteriespeicherangebot um ein weiteres High-End-Modell: den ersten stationären Energiespeicher der Mercedes-Benz Energy GmbH. Die nutzbare Speicherkapazität des Lithium-Ionen-Akkus kann in sechs Schritten von 4,6 bis 18 kWh ausgebaut werden.

RWE wird das neue System inklusive RWE SmartHome-Paket anbieten. Die intelligente Haussteuerung ermöglicht ein ganzheitliches Energiemanagement. Das steigert die Wirtschaftlichkeit von Solaranlagen erheblich. Dazu bietet RWE anlässlich der Intersolar 2016 auch ein komfortables Komplettpaket aus Photovoltaikanlage, flexiblem Speicher, Hausautomationssystem und passender Ladebox fürs E-Auto.

Beim neuen Mercedes-Benz Energiespeicher wurde viel Wert auf formschönes Design und kompakte Abmessungen gelegt. So beträgt die Einbautiefe nur 29 cm. Höhe, Breite und Gewicht (ab circa 35 kg) hängen von der Anzahl der Speichermodule und der Montageart ab. Gefertigt wird der Speicher im sächsischen Kamenz.

Durch die Erfahrung im Automobilbereich steht der Hersteller Mercedes-Benz Energy GmbH für eine fortschrittliche Batterietechnologie. Sie genügt höchsten Sicherheits- und Qualitätsanforderungen. Bis zu 8000 Ladezyklen sind garantiert. Als Wechselrichter kommen Modelle des Typs Sunny Island von SMA zum Einsatz. Die Preise für den neuen Speicher mit Mercedes-Stern einschließlich RWE SmartHome beginnen bei rund 7400 Euro exklusive Mehrwertsteuer für das 4,6 kWh-Modell.

Auf der Intersolar ist RWE in Halle B2 am Stand B2.230 vertreten.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

RWE AG, SMA Solar Technology AG, Mercedes Benz AG EP/ZEMM