Von mediterran bis intergalaktisch

Originelles unterm Weihnachtsbaum


Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Carrera, KI-Zahnbürste und Multitasking für Morgenmuffel

Carrera StandMixer
© Carrera

Carrera für die Küche
Früher war ein gern gesehenes Weihnachtsgeschenk eine Carrera-Bahn – heute gibt es Haushaltsgeräte von Carrera, zum Beispiel den „Standmixer Nummer 655“. Er erfüllt vier Wünsche mit einem Gerät: So lassen sich mit ihm Smoothies mixen, Eis crushen, Gemüse dampfgaren oder auch Pasta mit Pesto zubereiten. 1.500 Watt Leistung beschleunigen die vier Edelstahl-Flügelmesser auf 20.000 Umdrehungen pro Minute. Ein temperaturbeständiger und robuster Glasbehälter sorgt dafür, dass Kaltes länger kalt und Heißes länger heiß bleibt. Ein digitaler Drehschalter mit LED-Display regelt Zeit, Temperatur und Drehzahl. Der Rührspatel ist so designt, dass man umrühren kann, während die Maschine läuft. Und mit der Reinigungsbürste lassen sich auch hartnäckige Rückstände entfernen. Der UVP ist 499 Euro.

Genius X Oral-B
© Oral-B

Zahnbürste mit Köpfchen
Mit dem Modell „Oral-B Genius X“ trifft laut Hersteller Intelligenz auf Erfahrung. So hat das smarte Zahnputzsystem unzählige individuelle Putzdurchgänge analysiert und daraus gelernt, verschiedene Putzstile zu erkennen und zu bewerten. Der Algorithmus hat seinen Lernprozess somit bereits abgeschlossen, bevor die Zahnbürste vom Konsumenten das erste Mal in die Hand genommen wird. Im täglichen Einsatz verfolgt die KI-Technologie dann den Putzstil und bietet personalisiertes Feedback. Dieses erfolgt über die Oral-B-App. So wird der Konsument dazu angeleitet, die richtige Putzdauer einzuhalten und mit dem richtigen Grad an Druck, überall und gründlich zu putzen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 369,99 Euro.

Barisieur Ambiente
© Barisieur

Kaffee aus dem Wecker
Was aussieht wie eine Kaffeemaschine ist ein Wecker – und umgekehrt. Denn der „Barisieur“ des britischen Designers Joshua Renouf erfüllt gleich mehrere Wünsche am frühen Morgen: Er kommt mit seiner Weckfunktion seiner Kernkompetenz nach, gleichzeitig bereitet er die erste Tasse Kaffee des Tages zu. So wird das Aufstehen von dem beruhigenden Geräusch sprudelnden Wassers und von Kaffeeduft begleitet. Alternativ kann auch loser Tee aufgegossen werden. Ob das Aufbrühen schon vor dem Alarm, mit ihm oder erst ein paar Minuten später starten soll, kann der Anwender einstellen. Und auch unabhängig von der Weckfunktion lässt sich eine Tasse zubereiten. Wer seinen Kaffee mit Milch trinkt, für den steht ein extra Glasbehälter bereit, der sich zwischen Kanne und Tasse in einer Aushöhlung versenken lässt. Der Barisieur ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro im Handel erhältlich.


  1. Originelles unterm Weihnachtsbaum
  2. Carrera, KI-Zahnbürste und Multitasking für Morgenmuffel

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SMEG Hausgeräte GmbH , Oral-B Procter & Gamble Service GmbH, Tefal Groupe SEB Deutschland