IFA 2018

Die Digitalisierung erreicht den Menschen

3. August 2018, 11:29 Uhr | Autor: Claudia Rayling / Redaktion: Alexandra Hose
Artificial Intelligence Human
© Jozsef Bagota-123rf

Nach und nach hat die Digitalisierung alle Bereiche des menschlichen Lebens erobert: vom Gesundheitssektor über das Eigenheim, bis hin zur Unterhaltungselektronik. Jetzt erreicht diese Entwicklung die nächste Stufe: den Menschen mit seinen individuellen Bedürfnissen.

Möglich machen das unter anderem Sprachsteuerung und Künstliche Intelligenz, die den smarten Geräten neues Leben einhauchen. Sie lernen mit der Zeit immer mehr über ihr Gegenüber und orientieren sich an dessen Nutzerverhalten. Andererseits resultiert das Wissen um die Wünsche der Kunden auch aus Herstellerkooperationen, die wertvolle Synergien schaffen und branchenübergreifende Nutzererfahrungen kanalisieren sollen.

„Smart und vernetzt bedeutet nicht gleich benutzertauglich“, konstatierte Merlin Wulf, Direktor Marketing Westeuropa bei LG im Rahmen des Innovations Media Briefings in Berlin, und traf damit den Nagel auf den Kopf. Denn intelligente Produkte sollten in erster Linie den Endverbraucher und dessen individuelle Wünsche im Fokus haben, ihm den nötigen Komfort und ein Plus an Flexibilität bieten. Ein wichtiger Faktor, um diese Kriterien in Sachen Produktdesign erfüllen zu können, ist für LG ganz klar die Qualität der Spracherkennung. So hat der Hersteller beispielsweise seine aktuelle OLED-Familie für den Einsatz im Smart Home zusätzlich mit Künstlicher Intelligenz ausgestattet. „ThingQ“, LGs Plattform für KI, sorgt mit Hilfe von Natural Language Processing (natürlicher Sprachverarbeitung) für ein verbessertes interaktives Erlebnis. Während sich der Wortlaut früher der Technik untergeordnet hätte, gehören vordefinierte Sprachbefehle mittlerweile der Vergangenheit an. Aus dem Gelernten und den Erfahrungen, die die Geräte über ihre Nutzer sammeln, die richtigen Schlüsse zu ziehen und Vorschläge für Neues zu erarbeiten, darum ginge es bei vernetzten Geräten, davon ist Wulf überzeugt.

AEG-Multitalent FX9
Das AEG-Multitalent FX9 ist wahlweise in Indigo Blue Metallic oder Mahagony Bronze Metallic ab September 2018 im Handel erhältlich.
© AEG

Wenn Welten zusammenwachsen
Die Flexibilität kabelloser Staubsauger kombiniert mit der Power eines klassischen Bodenstaubsaugers? Mit dem „FX9“ möchte AEG diesen Spagat schaffen und damit die ehemals scheinbar unvereinbare Welten vereinen. „Das Unmögliche war unser Antrieb“, erklärte Andreas Gelsheimer, Produktmanager Raumpflege bei AEG im Rahmen des Innovations Media Briefings im Vorfeld zur IFA. Bislang hätten zu viele Kunden beim Staubsaugerkauf Kompromisse eingehen müssen, damit ist jetzt Schluss. „Unser Ziel ist es, die unliebsame Tätigkeit Staubsaugen so angenehm wie möglich zu machen. AEG hat mit dem FX9 das Staubsaugen neu erfunden und das Beste aus den Welten der herkömmlichen Staubsauger und der Akku-Staubsauger miteinander verbunden“, so Gelsheimer. Ein wichtiges Kriterium: Ergonomie. So sollte der Gewichtsschwerpunkt weniger auf Hand, Arm und Schulter liegen; liegt er hingegen so weit unten wie möglich, soll er eine bessere Manövrierbarkeit des Saugers ermöglichen. Zehn LED-Frontleuchten sorgen laut Hersteller dafür, dass Schmutz und Staub auch in den dunkelsten Ecken nicht unerkannt bleiben. Damit es auch unter Bett und Sofa sauber bleibt, lässt sich dank „FlexLift“-System die Motoreinheit nach Bedarf nach oben schieben, so ist das Gerät im vorderen Drittel schlank genug, um durch relativ schmale Spalte zu passen. Für Flexibilität sorgt außerdem der integrierte Stauschlauch, der das Reinigen über Kopf zum Kinderspiel machen soll. Der integrierte 2.500-mAH-Akku und die luftstrom-optimierte Bodendüse samt Turbo-Bürstenrolle stellen laut AEG sicher, dass der neue Akkusauger seinem großen Bruder in nichts nachsteht. Im Eco-Modus soll der „Kleine“ bis zu 60 Minuten durchhalten, genug für eine Fläche von bis zu 270 Quadratmetern.


  1. Die Digitalisierung erreicht den Menschen
  2. Stress lass nach

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Beurer GmbH , Philips GmbH UB Consumer Electronics, Messe Berlin GmbH