20. BraunPrize Designwettbewerb

Design for What Matters

19. September 2018, 14:02 Uhr | Axel Pomper
Die Gewinner des 20. BraunPrize
Die Gewinner des 20. BraunPrize
© Braun

50 Jahre nach der ersten Verleihung fand die 20. Ausgabe des BraunPrize statt. Zehn Finalisten präsentierten ihre Entwürfe im Braun Innovation Centre in Kronberg live vor einer Jury, der unter anderem der bekannte Industriedesigner und frühere Braun Design Director Dieter Rams angehörte.

 Bei der Verleihung, die fünf Jahrzehnte Braun Kreativität und Design feierte, wurde das Ergebnis des ein Jahr lang dauernden Bewerbungs- und Auswahlprozesses bekanntgegeben und außergewöhnliche Talente mit Preisen im Gesamtwert von 75.000 US-Dollar ausgezeichnet.

Dieses Jahr waren die kreativen Köpfe aufgefordert worden, Designs zu entwerfen, die wirklich etwas bewirken, Dinge verbessern, echte Innovationen sind. Gesucht wurden Konzepte, die den Blick zurück auf das lenken, was in unserer zunehmend komplexen Welt wichtig ist, und die Gestaltung besserer Lösungen und Erlebnisse ermöglichen. 2018 gab es mehr Bewerber denn je: 3.087 Teilnehmer aus 107 Ländern stellten den bisherigen Rekord beim BraunPrize auf, der als der am längsten bestehende Preis für Produktdesign großes Ansehen genießt.

Der BraunPrinze wurde 1968 von Erwin Braun ins Leben gerufen und unterstützt und fördert junge, aufstrebende Designer und Erfinder, die sich der Herausforderung stellen, die Welt mit ihrer Kreativität und ihrem Handwerk besser zu machen. Der Vorsitzendes des BraunPrize Komitees und Braun Design Director Oliver Grabes sagt: „Der BraunPrize 2018 verzeichnete mehr Beiträge als jemals zuvor. Die fantastische Resonanz zeigt, wie wichtig bedeutungsvolles Design in der Welt von heute und morgen ist. Das wollen wir unterstützen, denn es ist der Kern unserer Marke und unserer Philosophie.“

Der Wettbewerb

Beim BraunPrize 2018 wurden 10 Preise in zwei Kategorien vergeben: Studenten und Nachwuchstalente. Eine internationale Jury aus Design- und Technologieexperten kam im Juni 2018 zusammen, um alle Beiträge zu begutachten und die zehn Finalisten auszuwählen, die ihre Entwürfe im Finale am 12. September 2018 vor der Fachjury präsentieren würden. Darüber hinaus wurden 50 weitere außergewöhnliche Projekte ausgewählt, die im Rahmen des BraunPrize besondere Erwähnung finden und bei der BraunPrize Ausstellung präsentiert werden sollten, weil sie nach Meinung der Jury ebenfalls Anerkennung verdienen.

Alexandra Deschamps-Sonsino, Designerin, Beraterin, IOT Expertin und Jurymitglied beim BraunPrize 2018, sagt zum Auswahlprozess: „Der Wettbewerb hat Talente aus aller Welt mobilisiert. Verschiedene Länder, unterschiedliche Hochschularten und die  verschiedensten Nachwuchstalente – der BraunPrize hat all das für uns zusammengebracht.“

Stefan Schamberg, Director R&D for Braun Global, Managing Director of R&D bei P&G und Jurymitglied beim BraunPrize 2018 fügt hinzu: „Bei vielen Beiträgen geht es um soziale Verantwortung, Gesundheit und die Erhaltung unserer Erde für die Zukunft. Ich war überwältigt davon, wie verantwortungsbewusst unsere Teilnehmer sind, und was ihnen wirklich wichtig ist.“

Einige Impressionen der Preisverleihung finden Sie in unserer Bildergalerie:

Impressionen der 20. BraunPrize-Verleihung

Alle Bilder anzeigen (48)


  1. Design for What Matters
  2. Die Gewinner
  3. Die Gewinner in der Kategorie Nachwuchstalente:
  4. Über die Jury des BraunPrize 2018:

Verwandte Artikel

Braun Beauty Procter & Gamble Germany GmbH, Procter & Gamble Service GmbH, Oral-B Procter & Gamble Service GmbH