Living Kitchen 2019

Hohe Internationalität: Aussteller aus 28 Ländern

Living Kitchen
An den Publikumstagen kamen zur Living Kitchen zusätzlich zu den Fachbesuchern auch 50.000 Endverbraucher, um sich zu informieren.
© Koelnmesse

150.000 Besucher aus 145 Ländern kamen zur IMM Cologne und Living Kitchen vom 14. bis 20. Januar nach Köln. Laut Angaben des Veranstalters kam jeder zweite Fachbesucher aus dem Ausland. Damit war das Messeduo so international wie noch nie.

Schon zur Halbzeit vermeldeten die Veranstalter der Living Kitchen eine gute Stimmung bei den Ausstellern. So stellte Thomas Wittling, Geschäftsführer der Haier Deutschland GmbH, fest: „Die Frequenz war in den ersten Tagen hoch. Erstaunlich viele internationale Besucher, darunter viele Chinesen." Das war offenbar nicht nur eine Momentaufnahme: Nach sieben Messetagen verzeichneten die Veranstalter für das Duo IMM Cologne und Living Kitchen signifikante Steigerungen gegenüber dem Vorjahr bei den ausländischen Fachbesuchern: Das Plus lässt sich für China mit 23 Prozent beziffern, für Nordamerika und Kanada mit 15 Prozent und für Südamerika mit 29 Prozent. Insgesamt – Schätzungen des letzten Messetages miteinbezogen – seien 150.000 Besucher auf der IMM Cologne und der Living Kitchen gewesen.

Auf der Living Kitchen zeigten 217 Aussteller aus 28 Ländern Neuheiten und Sortiment. Der Auslandsanteil lag bei den Ausstellern nach Angaben des Veranstalters bei 53 Prozent. Die Mischung aus Herstellerpräsentationen, Weltpremieren neuer Küchenmöbel, Hausgeräte, Zubehör und Eventprogramm kam bei den Besuchern offensichtlich gut an: Kontinuierliche Frequenz von Besuchern an allen Messetagen und 50.000 Endverbraucher an den Publikumstagen seien das Ergebnis gewesen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

KölnMesse GmbH