Ein stark wachsender Markt

Smart Home Healthcare gewinnt an Bedeutung

8. Februar 2022, 7:00 Uhr | Diana Künstler
Future Health Index 2019: Der Austausch von gesundheitsbezogenen Informationen, die vom Einzelnen selbst mittels digitaler Technologien oder Gesundheits-Apps erhoben werden, ist ausbaufähig.
© Philips

Report Ocean hat einen Bericht veröffentlicht, der über Größe, Marktanteil, Wachstum und Branchentrends des Smart Home Healthcare-Marktes aufklärt. Demnach werde der globale Smart Home-Gesundheitsmarkt an Zugkraft gewinnen. Faktoren wie Datensicherheit oder hohe Ausgaben stellen jedoch Hürden dar.

Smart Home Healthcare ist im Grunde eine Einrichtung zur Behandlung und Diagnose von Patienten zu Hause. Es verbessert die Interaktion zwischen Pflegekräften und Ärzten. Chronische Erkrankungen erfordern regelmäßige Kontrolluntersuchungen und können zu Hause überwacht werden. Das Smart Home-Gesundheitssystem ist im Idealfall mit fortschrittlichen Technologien zur Behandlung von Patienten ausgestattet. Laut Report Ocean belief sich die globale Marktgröße für Smart Home-Gesundheit  im Jahr 2019 auf 8,5 Milliarden US-Dollar und wird Prognosen zufolge bis 2030 einen Wert von 108,1 Milliarden US-Dollar erreicht haben, wobei eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 26,1 Prozent erwartet wird (Zeitraum 2021 – 2030).

Um eine ganzheitliche Bewertung des Marktes zu erstellen, berücksichtigt der Bericht eine Vielzahl von Faktoren, darunter Demografie, Konjunkturzyklen und mikroökonomische Faktoren, die für den untersuchten Markt spezifisch sind. Der „Smart Home Healthcare Market Report 2021“ enthält auch eine umfassende Geschäftsanalyse der Geschäftslage, die innovative Wege für das Geschäftswachstum analysiert und kritische Faktoren wie Key Player, Produktionswert, Schlüsselregionen und Wachstumsrate beschreibt.

Ziel der Studie ist es, Marktgrößen zu definieren und die Werte für verschiedene Segmente und Länder in den kommenden acht Jahren zu prognostizieren. Sie zielt darauf ab, qualitative und quantitative Perspektiven über die Branche in den im Bericht behandelten Regionen und Ländern einzubeziehen. Der Bericht skizziert auch die wesentlichen Faktoren, wie treibende Faktoren und Herausforderungen, die das zukünftige Wachstum des Marktes bestimmen werden.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Kernaussagen und -prognosen des Berichts

  • Die Zunahme chronischer Krankheiten und die ältere Bevölkerung sind die Hauptfaktoren, die die Nachfrage nach Smart Home-Gesundheitsversorgung antreiben.
  • Der wachsende Trend zu personalisierten Gesundheitssystemen und fortschrittlichen Technologien für die häusliche Gesundheitsversorgung wird voraussichtlich das Wachstum des globalen Smart Home-Gesundheitsmarktes beschleunigen.
  • Die Fortschritte in der Automatisierung können zu herausragenden Chancen für die Marktteilnehmer führen.
  • Die zunehmende Einführung von Cloud-Technologie im Gesundheitswesen und steigende Staatsausgaben könnten das Marktwachstum in den kommenden Jahren vorantreiben.
  • Der globale Smart Home-Gesundheitsmarkt wird voraussichtlich aufgrund der ständig wachsenden Bevölkerung auf der ganzen Welt an Zugkraft gewinnen.
  • Die Datensicherheitsprobleme und hohen Ausgaben im Zusammenhang mit der Einrichtung von Smart Home Healthcare könnten das Marktwachstum in den kommenden Jahren behindern.
  • Die Covid-19-Pandemie wird voraussichtlich das Bewusstsein für Smart-Home-Gesundheitseinrichtungen schärfen. Verschiedene Volkswirtschaften erlebten eine plötzliche Ausbreitung der Pandemie, die die Belastung des Gesundheitssektors erhöhte. In vielen Ländern hatten die Menschen Schwierigkeiten, in Krankenhäusern eine angemessene Behandlung zu erhalten. So hat es das Bewusstsein für Smart Home-Gesundheitseinrichtungen genährt. Die Unterbrechungen in den Lieferketten stellten die Marktteilnehmer jedoch in der Anfangsphase vor viele Herausforderungen.

Nordamerika mit größtem Marktanteil

Regional hält Nordamerika aufgrund der wachsenden geriatrischen Bevölkerung den größten Marktanteil im globalen Smart Home-Gesundheitsmarkt. Nach Schätzungen des US Census Bureau waren im Jahr 2012 etwa 43,1 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten 65 Jahre und älter. Bis 2050 werden es voraussichtlich 83,7 Millionen sein. Damit würde die Nachfrage nach Smart Home Healthcare in der Region automatisch steigen. Die Centers for Medicare and Medicaid Services berichten, dass die US-Gesundheitsausgaben im Jahr 2019 um 4,6 Prozent auf 3,8 Billionen US-Dollar oder 11.582 US-Dollar pro Person gestiegen sind und 17,7 Prozent des BIP ausmachten. Außerdem entfielen 29 Prozent der gesamten Gesundheitsausgaben auf den Bund, gefolgt von den Haushalten (28,4 Prozent). Auf staatliche und lokale Regierungen entfielen 16,1 Prozent der gesamten Gesundheitsausgaben, während andere private Einnahmen 7,5 Prozent ausmachten.

Eine fortschrittliche Gesundheitsinfrastruktur in Nordamerika und wachsende Fälle chronischer Krankheiten würden das Wachstum der Region auf dem globalen Smart Home-Gesundheitsmarkt vorantreiben. Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) schätzen, dass im Jahr 2012 etwa 117 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten an einer oder mehreren chronischen Krankheiten litten.

Der asiatisch-pazifische Raum wird voraussichtlich mit einer beträchtlichen Wachstumsrate auf dem Smart Home-Gesundheitsmarkt auftauchen. Die steigenden Investitionen im IT-Sektor und im Gesundheitswesen tragen zum Marktwachstum bei.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Smarthouse Pro