Schwerpunkte

Western-Digital-Studie

Sicherheitskameras beliebt in Smart Home und Smart City

02. Dezember 2020, 10:34 Uhr   |  Lukas Steiglechner

Sicherheitskameras beliebt in Smart Home und Smart City
© Brian Jackson Fotolia

Sicherheitskameras gehören zu den beliebtesten Technologien bei Verbrauchern, sowohl im Smart Home als auch in der Infrastruktur einer Smart City. Doch scheinen Verbraucher sich nicht im Klaren zu sein, was eine smarte Infrastruktur für ihre Daten bedeutet.

Western Digital hat in seiner Studie "Data Perception vs Data Reality" herausgefunden, dass 37 Prozent der Verbraucher sich am meisten auf Sicherheitskameras im Rahmen einer Smart-City-Infrastruktur freuen. Am beliebtesten sind Ladepunkte für Elektrofahrzeuge mit 39 Prozent. Im Smart-Home-Umfeld steht die Entwicklung von Sicherheitskameras dabei an erster Stelle. Jedoch besteht ein mangelndes Verständnis davon, wie die Technologie mit Daten umgeht.

Vom Einsatz der Kameras erhoffen sich Verbraucher vorrangig Vorteile im Bereich der Sicherheit ihres Zuhauses und auch reduzierte Kriminalität. Dabei zeigt die Studie auch, dass Verbraucher zwar an innovativen Technologien interessiert sind, aber vor allem in Deutschland viele nicht genau wissen, was unter smarter Infrastruktur zu verstehen ist. Western Digital führt das auf eine mangelnde Aufklärung zur Datenspeicherung zurück. Denn es besteht eine Korrelation zwischen einem hohen Bewusstsein für smarte Technologie und einem niedrigen Verständnis davon, wie diese Technologien Daten speichern. So glauben nur 21 Prozent der deutschen Verbraucher, dass mehr als andere von Datenspeicherung verstehen. Etwas über die Hälfte ist der Meinung, dass sie ebenso viel davon verstehen wie andere.

Verbraucher haben dennoch Sicherheitsbedenken. So zeigt die Studie, dass mehr als ein Viertel der deutschen Verbraucher kein Vertrauen zu Unternehmen haben, die ihre Daten sicher verwahren. Am wichtigsten ist für die Verbraucher dabei, dass ihre Daten vor Hacks und Verletzungen sicher sind.

Für die Studie hat Western Digital zusammen mit dem Marktforschungsunternehmen Loudhouse 6.084 Verbraucher aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Russland, Italien, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten befragt. Dabei ging es darum, deren Verständnis von smarter Infrastruktur.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Western Digital GmbH