Schwerpunkte

Smart Home

Samsung und Conrad Connect kooperieren

14. November 2019, 12:31 Uhr   |  Claudia Rayling

Samsung und Conrad Connect kooperieren
© Conrad Connect

Durch die Partnerschaft zwischen Samsung und Conrad Connect lassen sich jetzt Samsung-IoT-Geräte mit den Marken und Geräten der Conrad Connect-Plattform verknüpfen und automatisieren.

Die Samsung "SmartThings"-Plattform und alle ihre kompatiblen Geräte – vom Smart TV über Bewegungsmelder bis hin zu diversen Haushaltsgeräten – lassen sich ab sofort mit der Plattform von Conrad Connect vernetzen. Eigene Automatisierungsprojekte für das Smart Home lassen sich ganz einfach erstellen.

Wie wäre es mit einer passenden Lichtatmosphäre zum Fernsehprogramm? Was wie Zukunftsmusik klingt, wird dank der Partnerschaft zwischen Samsung und Conrad Connect jetzt Realität. Nutzer sind ab sofort in der Lage, ihre Samsung-Geräte mit IoT-Geräten, -Apps und -Services von über 100 anderen Marken des Conrad Connect-Ökosystems zu verbinden und eigene Automatisierungsprojekte für das Smart Home, Smart Office oder Smart Building zu erstellen. Bei der Kooperation handelt es sich seitens Samsung um eine der ersten Cloud-zu-Cloud-Integrationen mit einer externen IoT-Plattform.

Ziel der beiden Unternehmen sind einfach zugängliche, verständliche sowie umfassend vernetzte Smart Living- und Smart Business-Lösungen. “Bislang hapert es noch an der mangelnden herstellerübergreifenden Kompatibilität vieler IoT-Geräte und -Services“, erklärt Andreas Bös, Vice President bei Conrad Connect. “Jede Marke erfordert bislang eine eigene App mit völlig verschiedener Usability und Funktionalität. Das ist ein digitales Wirrwarr, in dem der Verbraucher schnell den Durchblick verlieren kann. Und dann lassen sich die Apps nicht einmal miteinander verknüpfen.“

An diesem Punkt setzt Conrad Connect an und hat durch die Kooperation mit Samsung das eigene Ökosystem erweitert. Samsung-Geräte können jetzt mit dem Conrad Connect-Ökosystem interagieren. Mehr als 45 Millionen monatlich aktive Nutzer der Samsung “SmartThings”-Plattform haben nun die Möglichkeit, ihre Devices über Conrad Connect mit den Geräten von über 100 anderen Marken zu verknüpfen, darunter unter anderem Homematic IP, Philips, Amazon Echo, Google Home, oder Osram. Statt jedes IoT-Gerät manuell mit einer eigenen App zu steuern, verbinden die Nutzer beispielsweise den Smart-TV von Samsung, die Beleuchtung von WiZ, die Thermostat-Steuerung von Homematic IP oder den Lautsprecher von Sonos über nur eine einzige Plattform.

Seite 1 von 2

1. Samsung und Conrad Connect kooperieren
2. Einfache Automatisierung mit wenigen Klicks

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Samsung Electronics GmbH Samsung House, Conrad Electronic SE