Sonnenkraft vom Dach

Enercity und Installion bauen digitale Montageplattform aus

11. Februar 2022, 6:39 Uhr | Diana Künstler
PV-Montage, Enercity
© Enercity

Enercity baut sein Geschäft im Bereich digitaler und dezentraler Energielösungen, vor allem im PV-Sektor, aus. Der Energiedienstleister beteiligt sich am Kölner Montageplattformanbieter Installion.

Dr. Susanna Zapreva, Enercity
Enercity-Chefin Dr. Susanna Zapreva: „Wir geben der Energie- und Mobilitätswende den entscheidenden Boost, indem wir Kunden, Handwerker und Hersteller noch enger und besser miteinander vernetzen.“
© Christian Kerber / Enercity

Enercity beteiligt sich mit rund 30 Prozent am Montageplattformanbieter Installion. Das Start-up wurde 2019 gegründet und setzt über seine digitale Plattform Montagearbeiten von Photovoltaiksystemen, E-Ladeboxen und Speichern um. Enercity wiederum errichtet bundesweit PV-Anlagen. Für Privat- und Geschäftskunden stehen passende PV-Angebote zur Auswahl (Kauf oder Miete sowohl mit oder ohne Stromspeicher). Als neuer Gesellschafter erweitert der Energiedienstleister aus Hannover damit nun sein Portfolio um einen strategisch wichtigen Geschäftszweig. Denn der massive Ausbau von Photovoltaik (PV), Speichern und Ladeinfrastruktur könne nach eigenen Angaben nur mit einem engmaschigen Netz aus qualifizierten Handwerksbetrieben gelingen. Über den Kaufpreis der Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart. Im Vergleich zum ersten Geschäftsjahr hat Installion seinen Umsatz auf vier Millionen Euro versechsfacht und beschäftigt rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Ausbau der Erneuerbaren gelingt nur gemeinsam mit Fachbetrieben

Florian Meyer-Delpho, Installion
Florian Meyer Delpho, Gründer und CSO bei Installion. Das 2019 gegründete Energie-Start-up schickt sich an, der erste digitale, bundesweite Handwerksbetrieb zu werden. Unternehmen, die Elektrodienstleistungen ausschreiben beziehungsweise ausführende Betriebe für die Installation und Montage ihrer Lösungen benötigen, erhalten über die Nutzung von Installion automatisch Zugriff auf ein deutschlandweites Netzwerk von qualifizierten Partnern für die Bereiche Photovoltaik (AC und DC Montage), Batteriespeicher, Elektromobilität undEnergiemonitoring. Ein Ausbau der Partnerlandschaft in Richtung Heizung/Wärme ist außerdem vorgesehen.
© Installion

Durch die Gründung neuer Standorte plant Installion sein bestehendes Netzwerk von derzeit zehn auf 20 lokale Hubs mit über 30 Teams bis Ende 2022 zu verdoppeln. Der Plattformanbieter könne so Montagekapazitäten schnell, effizient und in durchgängig hoher Qualität zur Verfügung stellen. Dies löse eines der größten Probleme beim Ausbau der erneuerbaren Energien: Während es im Markt mittlerweile viele bezahlbare PV-Systeme, Ladestationen und Speicher gibt, mangelt es vielerorts an Montagekapazitäten. Wer auf klimaschonende und zukunftsweisende Energielösungen für Jedermann setzt, muss dem Handwerkermangel begegnen und die Montage von PV-Anlagen vorantreiben.
 
Enercity-Chefin Dr. Susanna Zapreva sagt: „Wir geben der Energie- und Mobilitätswende den entscheidenden Boost, indem wir Kunden, Handwerker und Hersteller noch enger und besser miteinander vernetzen.“ Zudem habe die Partnerschaft eine hohe strategisch-wirtschaftliche Relevanz: „Mit Installion an unserer Seite schreiten wir auf unserem Wachstumspfad im Bereich digitaler und dezentraler Energielösungen weiter voran. Ich freue mich sehr, dass wir durch diese Kooperation sowohl Service als auch Lieferzeit für unsere Kundinnen und Kunden noch besser machen können“, so Zapreva.
 
Installion-Mitgründer Florian Meyer-Delpho sagt: „Wir sind froh, Enercity als neuen Gesellschafter an Bord begrüßen zu können. Damit können wir unsere Vision, mithilfe unserer digitalen B2B-Montageplattform die Energiewende voranzutreiben und so einen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft zu leisten, mit noch mehr Rückenwind umsetzen.“

Enercity und Eneco erweitern Gesellschafterkreis

Mit der Enercity-Beteiligung wächst Installion weiter. Erst im Sommer vergangenen Jahres hatte sich die Venture Capital-Sparte des niederländischen Unternehmens Eneco am Kölner Start-up beteiligt. Diese ist mit ihrer Beteiligung von rund 30 Prozent ebenfalls Teil des Gesellschaftskreises, der im Wesentlichen vom Gründerteam komplettiert wird. „Wir freuen uns, ab sofort mit zwei starken Partnern weiter wachsen zu können. Wir haben nun die Möglichkeit unsere Hubs noch schneller aufzubauen und somit unseren Geschäftspartnern die Auslieferung ihrer PV- und Ladeboxprodukte bundesweit abzusichern”, sagt Daniel Kehler, Leiter Expansion bei Installion und verantwortlich für den Hub-Ausbau.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Smarthouse Pro