Schwerpunkte

Ceconomy bestätigt

CEO von MediaMarktSaturn geht im Juni

09. März 2021, 06:40 Uhr   |  Diana Künstler

CEO von MediaMarktSaturn geht im Juni
© MediaMarktSaturn

Ferran Reverter Planet wird seinen bis Oktober laufenden Vertrag als CEO von MediaMarktSaturn nicht verlängern und verlässt das Unternehmen einvernehmlich bereits zum 30. Juni 2021. Der 48-jährige kann sich so einen Lebenstraum erfüllen und wird in seiner Heimatstadt Barcelona CEO des FC Barcelona.

Vorstand und Aufsichtsrat der Ceconomy AG, die Ferran Reverter im Oktober 2018 als Geschäftsführer der MSH entsandt haben, haben am 7. März 2021 der einvernehmlichen Aufhebung des Vertrages von Ferran Reverter Planet (Laufzeit bis 12. Oktober 2021) zum 30. Juni 2021 zugestimmt.

Einheitliche Management-Struktur der Ceconomy-Gruppe nach Abschluss der Convergenta-Transaktion

Der Aufsichtsrat hat unter der Leitung des Vorsitzenden Thomas Dannenfeldt bereits  einen Prozess zur Bildung und Besetzung einer einheitlichen Führungsstruktur der Ceconomy-Gruppe gestartet. Diese einheitliche Führungsstruktur soll nach dem Closing der Convergenta-Transaktion etabliert werden. Die Transformation werde weiter wie geplant fortgesetzt.

"Der Aufsichtsrat dankt Ferran Reverter Planet sehr herzlich für seine großen Leistungen und seinen leidenschaftlichen Einsatz für MediaMarktSaturn in fast zwanzig Jahren. In den letzten zweieinhalb Jahren hat er  einen außerordentlichen Job als CEO von MediaMarktSaturn unter schweren   Bedingungen geleistet. Er hinterlässt ein gut aufgestelltes und resilientes Unternehmen mit vielen Wachstumschancen. Wir wünschen ihm für seine neuen Aufgaben in seiner Heimatstadt Barcelona alles Gute", sagt Thomas Dannenfeldt, Aufsichtsratsvorsitzender von Ceconomy.

Dr. Bernhard Düttmann, Ceconomy
© Ceconomy

"Ferran Reverter Planet hat zu der Transformation des Unternehmens einen  wesentlichen Beitrag geleistet. In den letzten zwei Jahren hat Ferran Reverter Planet zudem ein starkes neues Führungsteam bei MediaMarktSaturn mit Fokus auf  operativer Exzellenz aufgebaut, das die erfolgreiche Steuerung der Länder weiterhin sicherstellen wird. Ich bedauere aber respektiere seine Entscheidung, denn die neue Aufgabe stellt die Erfüllung eines Lebenstraumes für ihn dar", sagt Dr. Bernhard Düttmann, CEO von Ceconomy.

"MediaMarktSaturn ist nicht nur irgendein Unternehmen. Es ist seit mehr als 18 Jahren meine berufliche Heimat. Diese Entscheidung ist mir extrem schwergefallen.  Gleichzeitig kann ich diesen Schritt in der klaren Überzeugung gehen, dass MediaMarktSaturn eine große Zukunft bevorsteht. Jetzt freue ich mich auf einen neuen Abschnitt in meinem Leben. Die Chance zu haben, die Zukunft des vielleicht größten und berühmtesten Vereins der Welt maßgeblich mitzugestalten, und das in meiner Heimatstadt, in der meine Familie lebt - diese  Gelegenheit gibt es nur einmal im Leben", erklärt Ferran Reverter Planet, CEO von MediaMarktSaturn.

Ferran Reverter Planet kam 2002 zu MediaMarktSaturn. Er hatte zahlreiche Führungspositionen in verschiedenen Bereichen der Gruppe inne. Im Jahr 2011 übernahm er als COO von MediaMarkt Iberia die Verantwortung für das gesamte  Geschäft in Spanien und wurde zwei Jahrespäter zum CEO Iberia befördert. Im Jahr 2015 wurde er zusätzlich COO von MSH, wo er im Oktober 2018 zum CEO ernannt wurde.

Hintergrund: Convergenta-Transaktion

Wie das Unternehmen selbst mitgeteilt hat, hat die Cecnonmy AG Mitte Dezember 2020 gemeinsam mit der Convergenta Invest GmbH, einer Beteiligungsgesellschaft der Familie Kellerhals, eine Einigung über die Neuorganisation der Gesellschafterstruktur bei der Media-Saturn-Holding GmbH  („MediaMarktSaturn“) gefunden. Ceconomy übernimmt den damit einen 21,62-Prozent-Anteil, den Convergenta an MediaMarktSaturn hält. Im Gegenzug erhält Convergenta bis zu 29,9 Prozent Anteile an Ceconomy und wird damit größter Aktionär des Unternehmens. Vorausgegangen waren lange Verhandlungen und viel Streitigkeiten: MediaMarkt-Gründer Erich Kellerhals hatte vor 30 Jahren die Mehrheit an der Kette verkauft, sich aber umfangreiche Mitspracherechte gesichert. Das sorgte immer wieder für Unmut. Dem Management der damaligen Metro waren die umfassenden Veto-Rechte der Familie Kellerhals bei Media Markt und Saturn ein Dorn im Auge. Metro hatte sich 2017 vom Elektronik-Handel verabschiedet und das Geschäft in die Ceconomy AG ausgegliedert, wenig später, im Dezember 2017, starb Erich Kellerhals. Mit seinen Erben wurden die Gespräche wieder intensiviert.

 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Smarthouse Pro