Schwerpunkte

Markenschutzbericht

Amazons Kampf gegen Produktfälschungen

17. Mai 2021, 16:10 Uhr   |  Khiana Seyfried

Amazons Kampf gegen Produktfälschungen
© Amazon

Amazon veröffentlichte seinen Brand Protection Report 2020. Dieser gibt einen Überblick, wie der Online-Händler sicherstellt, dass Kunden authentische und keine gefälschten Produkte geliefert bekommen.

Amazon hat für 2020 einen umfassenden Brand Protection Report veröffentlicht, der aufzeigt, wie der Online-Händler gegen Produktfälschungen vorgeht. Der Bericht stellt ausführlich die Methoden des Unternehmens vor und präsentiert verzeichnete Erfolge. So wurden unter anderem 700 Millionen US-Dollar investiert, mehr als 10.000 Mitarbeiter beschäftigt, ein Authentifizierungsservice zum Schutz einzelner Produkteinheiten eingerichtet und eine Counterfeit Crimes Unit zur Ermittlung verdächtiger Fälle gegründet. Außerdem hat Amazon durch strikte Verifizierungsprozesse nur sechs Prozent der Registrierungsversuche für Verkäuferkonten angenommen, mehr als zwei Millionen gefälschte Produkte beschlagnahmt und etwa zehn Milliarden mutmaßlich unzulässige Inserate blockiert. Laut Dharmesh Mehta, Vice President Customer Trust und Partner Support, ist Amazon auch weiter bemüht, die Zahl der Fälschungen weitestgehend auf null zu reduzieren. „Die unermüdliche Innovationskraft unseres Teams hat dazu beigetragen, dass wir sechs Millionen Versuche, ein Verkäuferkonto zu erstellen, und mehr als zehn Milliarden verdächtige Listings stoppen konnten. Wir bemühen uns weiterhin.“


Die Brand Protection-Strategie beinhaltet zum einen, die zuverlässige proaktive Kontrolle. Dabei setzt Amazon auf die Kombination aus erfahrenen menschlichen Ermittlern und fortschrittlichen maschineller Lernfunktionen. Außerdem arbeitet Amazon laut eigenen Angaben eng mit den Markeninhabern zusammen, da sie ihre Logos, Muster und geistiges Eigentum am besten wiedererkennen. Dies geschieht mit der Hilfe von Tools wie beispielsweise Brand Registry, Transparency und Project Zero. Des Weiteren sollen Fälscher aber auch dauerhaft gestoppt werden. Laut Amazon passiert dies nur, wenn sie durch Gerichte und Strafverfolgung zur Verantwortung gezogen werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Amazon Web Services