Schwerpunkte

euroLighting

euroLighting mit neuen Dim-to-Warm-Modulen

13. Oktober 2019, 21:49 Uhr   |  Wolfgang Hascher

euroLighting mit neuen Dim-to-Warm-Modulen
© euroLighting

Ein Dim-to-Warm-Modul mit AC-Technik (AC2323)

Mit neuen Dim-to-Warm-Modulen bietet euroLighting fertig entwickelte einsatzbereite Produkte insbesondere für die Beleuchtung im Haus, in Hotels, Gastronomie und Bibliotheken sowie überall dort, wo gedämpfte Lichtfarben erwünscht sind.

Die Dim-to-Warm-Module von euroLighting sind entweder komplett bestückt in AC-Technik und direkt anschlussfertig oder als COB-LEDs (Chip-on-Board) ohne externe Schaltung verfügbar. Sie lassen sich mit konventionellen auf dem Markt befindlichen Dimmern ansteuern.

Die Module in AC-Technik sind im Bereich zwischen 1600 und 2700 K oder 2200 und 3000 K dimmbar. Ihre Leistung liegt bei 4, 6, 8 und 12 W und sie verfügen über eine Stromaufnahme von 17, 30 bzw. 52 mA. Dabei lassen sie sich direkt an 230V-AC anschließen. Mit 90-95 haben sie einen sehr hohen CRI-Wert und garantieren damit eine gute Farbwiedergabe. In den Baugrößen 19x19mm, 23x23 mm und 54x27 mm sind die Module sofort lieferbar.

Die Dim-to-Warm-Module ohne Ansteuerelektronik (COB) sind im Bereich von 7 bis 15 W in den Baugrößen 12x15 mm, 15,85x15,85 mm und 20x24 mm erhältlich sowie mit einer dimmbaren Lichtfarbe zwischen 1600 und 2700K, 1700 und 3000 K sowie 2500 und 4000 K verfügbar. Bei diesen Modulen liegt der CRI-Wert sogar höher 97. Ansteuerbar sind sie bei Spannungen von 12 bis 18V oder 30 bis 36V.
Für alle Module stehen Muster sofort zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Straßenlampen und LEDs mit Sonnenlicht-Spektrum
Die Zukunft leuchtet vernetzt
Historische Bausubstanz in neuem Licht
Neue Konstantleistungstreiber zur LED-Ansteuerung

Verwandte Artikel

euroLighting GmbH