Bodenpflege

Die kabellose Freiheit

27. Juni 2017, 15:59 Uhr |
Staubsauger kabelgebunden
© Mariusz Szczygieł -123rf

Akkusauger liegen im Trend. Bieten sie doch die nötige Flexibilität und Handlichkeit, die ihre "kabelgebundenen Kollegen" bisweilen vermissen lassen. Damit die kabellose Freiheit jedoch nicht vorzeitig endet, gibt es sowohl beim Kauf als auch Verkauf dieser Geräteklasse einige Aspekte zu beachten.

Der wohl entscheidende Vorteil von Akku-geräten gegenüber den kabelgebundenen Versionen ist die gesteigerte Flexibilität. Ohne lästiges Kabel als Stolperfalle auf der einen und mit der Unabhängigkeit von der Steckdose auf der anderen Seite erleichtern sie die tägliche Hausarbeit enorm und haben mitunter Einfluss auf unser Saugverhalten, wie Katrin Huss, Category Director Floorcare DACH bei Dyson, zu berichten weiß: „Wir müssen nicht mehr länger nach einer Steckdose suchen, vielleicht je nach Größe der Wohnung das Kabel noch mehrfach umstecken und ein schweres Gerät hinter uns herziehen – stattdessen kann direkt losgesaugt werden.“ Auch sonst schwer zu erreichende Stellen könnten leicht entstaubt, ebenso wie Spinnweben von den Decken oder Krümel von Polstern oder im Auto – bei Bedarf auf die Schnelle eben mal zwischendurch – entfernt werden. Auch Treppen sind nicht mehr länger ein Hindernis. Zudem sind kabellose Geräte häufig platzsparender und leichter zu verstauen und stellen somit für kleinere oder Single-Haushalte eine echte Alternative dar. „Wir hören auch immer wieder, dass das reduzierte Gewicht beim Kauf eine Rolle spielt“, ergänzt Huss. So seien die Akkusauger insbesondere für Senioren interessant, da schweres Tragen entfalle.

Mit einem Klick zur mehr Handlichkeit
Vor der Anschaffung sollte sich der Käufer über das genaue Anwendungsgebiet des Akkusaugers Gedanken machen, so Markus Monjau, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing Royal Appliance International. Wichtige Fragestellungen dabei sind:

  • Wie groß ist die zu reinigende Fläche?
  • Wie lang ist die Reinigungsdauer?
  • Wird der Sauger sowohl als Stielsauger sowie auch als Handstaubsauger genutzt?

Der letzte Punkt greift einen Trend auf, der zunehmend am Markt zu beobachten ist: Kombigeräte. „2-in-1-Geräte, deren Einheit aus Motor und Staubbehälter abnehmbar ist, erschließen weitere Einsatzmöglichkeiten“, sagt auch Erich Wutzler, Business Manager Candy Hoover. So gebe es inzwischen viele Sauger dieser Art, bei dem sich das Saugrohr per Klick abnehmen lässt. Auf diese Weise hat man sowohl einen kabellosen Sauger als Alternative zum Bodenstaubsauger als auch einen Handsauger.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Akkusauger - die Highlights der Hersteller

Alle Bilder anzeigen (9)


  1. Die kabellose Freiheit
  2. Der Akku, das Herzstück
  3. Händler-Support

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

CANDY HOOVER GmbH , Royal Appliance International GmbH, Dyson GmbH