Siemens

I-Dos weiß, was die Wäsche braucht

26. April 2013, 9:19 Uhr | Andrea John
Siemens iQ 800 Master Class WM16Y841
Siemens iQ 800 Master Class WM16Y841
© Siemens

Die Siemens iQ 800 Master Class WM16Y841 ermittelt dank integrierter Präzisions-Dosierautomatik I-Dos genau, wie viel Waschmittel und Weichspüler die Wäsche braucht.

Das Gerät muss nur noch etwa einmal alle 20 Waschgänge mit Flüssigwaschmittel betankt werden. Abhängig von den variablen Faktoren Textilart, Beladungsmenge, Wasserhärte und Verschmutzungsgrad dosiert i-Dos danach selbstständig. Dadurch wird einer der häufigsten Fehler beim Waschen vermieden: das Überdosieren, das zu übermäßiger Schaumbildung und unnötigen Spülgängen führt.

Dank des Antiflecken-Systems erhält jeder Fleck individuell die richtige Behandlung. Sechzehn der schwierigsten Flecken können laut Herstellerangaben mit dieser iQ 800 Maschine gezielt entfernt werden. Ob Erdbeere, Kosmetika, Kaffee oder Schweiß, das Antiflecken-System passt den gesamten Waschprozess optimal an die Wäsche und den Fleck an. In nur einem Vorgang wird Outdoor-Bekleidung schonend gewaschen und gleichzeitig imprägniert. Dabei werden die wasserabweisenden Eigenschaften aufgefrischt, ohne die Atmungsaktivität zu beeinträchtigen. Siemens empfiehlt dazu Imprägniermittel von Nikwax.

Top Features:

•             bürstenloser iQ-Drive-Motor

•             i-Dos Dosiersystem

•             Antiflecken-System

•             Outdoor/Imprägnieren-Programm


Verwandte Artikel

BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH