Interview mit Samsung

Das Jahr des Waschens

1. April 2016, 13:54 Uhr | Autor: Markus Kien
Ein Interview mit Alexander Zeeh, Head of Home Appliances bei Samsung
Ein Interview mit Alexander Zeeh, Head of Home Appliances bei Samsung
© Samsung

Samsung plant mit "AddWash" die Kategorie Waschen zu revolutionieren und eine deutliche Absatzsteigerung im Jahr 2016 zu erzielen. elektrobörse handel hakt nach.

Herr Zeeh, hinter "AddWash" steckt die Idee, über eine zusätzliche Luke Wäsche nachträglich in die Maschine einzufüllen. Wie ist das bisherige Feedback auf diese Idee und wie fließt das in Ihre Planung ein?
Alexander Zeeh: Auf der IFA im September 2015 haben wir zum ersten Mal die Idee der "AddWash" einer ausgewählten Öffentlichkeit vorgestellt und haben schon kurz darauf zahlreiches positives Feedback bekommen. Unsere Interessenvertreter schätzen an Samsung vor allem, dass wir als Unternehmen immer einen Schritt weiterdenken - sprich über die klassischen Innovationen hinaus einen Mehrwert bieten. Sei es die Waschmaschine mit energiesparender "SchaumAktiv"-Technologie oder das Smartphone mit beidseitig gebogenem Seitendisplay. Mit simplen Lösungen schaffen wir große Innovationen, mit denen wir vor allem den Alltag unserer Nutzer erleichtern wollen. Dieser Schritt ist uns nun auch im Bereich Waschen gelungen, indem wir eine Nachfüllklappe in das Bullauge der Waschmaschine integriert haben. Eine einfache Idee, die so bisher noch niemand umgesetzt hat und die sehr von unseren Medien- und Handelspartnern geschätzt wird. Im Hinblick auf "AddWash" haben wir aufgrund zahlreicher IFA-Rückmeldungen unsere Produktpalette erweitert, um händler- und kanalspezifischen Anforderungen nachzukommen. Wir werden demzufolge unter anderem ein Modell in der Farbe Inox auf den Markt bringen.

Das Hinzufügen vergessener Wäsche während des Waschvorgangs ist aber nicht die einzige Neuerung im Segment Waschen?
Zeeh: Die Klappe im Bullauge der "AddWash" bietet unseren Nutzern natürlich nicht nur die Möglichkeit, vergessene Wäsche nachzuladen, sondern auch die Option, Wäschestücke, die nur gespült oder geschleudert werden dürfen sowie zusätzlichen Weichspüler, nachträglich hinzuzufügen. Zu welchen Zeitpunkten all diese Prozesse möglich sind, zeigt die Samsung Smart Home-App an. So haben wir mit "AddWash" außerdem daran gearbeitet, die Konnektivität unserer Geräte im Bereich Waschen noch weiter auszubauen.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. Das Jahr des Waschens
  2. "Wir denken anders"
  3. Im Dialog mit dem Handel stehen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Samsung Electronics GmbH Samsung House