Schwerpunkte

Haier

Deutschlandzentrale zieht nach München

07. November 2019, 15:04 Uhr   |  Sabine Narloch

Deutschlandzentrale zieht nach München
© Konrad München

Ab dem 9. November neuer Standort von Haier Deutschland: moderne Bürogebäude am ehemaligen Flughafen München-Riem.

Zum 9. November bekommt Haier Deutschland eine neue Adresse: Das Unternehmen verlegt seine Deutschlandzentrale von Bad Homburg in die bayerische Landeshauptstadt.

Seit 2006 hatte Haier Deutschland seinen Sitz für die DACH-Region in Bad Homburg. Nun stehen die Zeichen auf Veränderung. Laut Unternehmensangaben mache die positive wirtschaftliche Entwicklung einen Umzug erforderlich. „In Bad Homburg haben wir den Grundstein für den Erfolg von Haier in Deutschland gelegt. Nun stellen wir uns für die kommenden Herausforderungen neu auf – unter anderem mit neuen Büros in einem modernen, repräsentativen Ambiente, in dem wir auch einen großzügigen Showroom für Events und Trainings einrichten können“, so Thomas Wittling, Geschäftsführer der Haier Deutschland GmbH.

Fündig geworden ist das Unternehmen in der bayerischen Landeshauptstadt. Die 1.200 Quadratmeter große Repräsentanz befindet sich im Technologiepark Messestadt West. Direkt daneben steht der ehemalige Terminal des früheren Flughafens München-Riem. Ein weiter Grund für die Verlegung „ist die zentrale Lage und Nähe Münchens zu allen deutschsprachigen Märkten, in denen wir ebenfalls unsere Position kontinuierlich ausbauen werden“, so Wittling. Neben Mitarbeitern, die von Bad Homburg nach München wechseln, wird derzeit auch neues Personal rekrutiert. Geplant ist, dass bis Ende 2020 rund 60 Mitarbeiter am neuen Standort arbeiten werden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Rent a Kühlschrank
Vision 2022 für Deutschland
Staubsauger trifft auf Luftreiniger
Neue Farben und Mickey Mouse
Neue Lösungen für akkubetriebene Handstaubsauger

Verwandte Artikel

Haier Deutschland GmbH