Grundig/Beko

Neueröffnung der gemeinsamen Deutschlandzentrale

31. Mai 2017, 13:55 Uhr | Christina Gottwald
röffnung der Beko und Grundig Brand Gallery durch Alexander Zell, Ragip Balcioglu, Sühel Semerci, Christian Struck und Oliver Quilling
Feierliche Eröffnung der Beko und Grundig Brand Gallery durch Alexander Zell, Ragip Balcioglu, Sühel Semerci, Christian Struck und Oliver Quilling (v.l.n.r.)
© Grundig Intermedia

Grundig und Beko haben am 30. Mai mit zahlreichen Gästen aus Handel, Politik und Presse den neuen Deutschland-Standort und die gemeinsame Brand Gallery in Neu-Isenburg eingeweiht.

„Ready for take-off“ hieß es am 30. Mai bei der feierlichen Eröffnung der neuen Deutschlandzentrale und des gemeinsamen Showrooms, der Beko und Grundig Brand Gallery. Das Thema „Fliegen“ ist aufgrund der Nähe zum Frankfurter Flughafen in der Identität der Stadt verankert und zog sich im Sinne des Durchstartens beider Schwesterunternehmen als Leitmotiv durch die offizielle Eröffnungsfeier.

Dem „Last Call for Boarding“ zur gemeinsamen Eröffnungsfeier folgten knapp 200 Gäste – darunter Offenbachs Landrat Oliver Quilling sowie Fraport-Pressesprecher Alexander Zell, der das Motto des Abends als Gastredner laut Grundig perfekt verkörperte. Mit dem symbolischen Durchschneiden des roten Bandes ermöglichte Sühel Semerci, Geschäftsführer von Grundig und Beko, das erste Boarding für die „Beko und Grundig Brand Gallery“.

Neben der offiziellen Eröffnung des Abends wartete ein Bord-Programm auf die Gäste, dessen Höhepunkt der Auftritt der deutschen Pop- und Soul-Sängerin Cassandra Steen markierte. Sie sorgte laut den Organisatoren für das passende Entertainment und bescherte den Anwesenden einen eindrucksvollen Auftakt-Flug. Um das leibliche Wohl kümmerte sich die Bord-Crew, die den geladenen Gästen verschiedenste kulinarische Köstlichkeiten servierte. Vor und nach der offiziellen Eröffnungszeremonie sorgte das Bodenpersonal beim Cocktail-Empfang für eine entspannte Atmosphäre unter den Passagieren.

Zwei Marken – ein Zuhause
Mit dem neuen Showroom erhalten die Schwesterunternehmen Grundig und Beko eine gemeinsame Basisstation. Der 560 Quadratmeter große, in zwei Markenbereiche unterteilte Raum, soll Händlern, Gästen und Mitarbeitern eine perfekte Atmosphäre bieten, um das Produktportfolio von beiden Unternehmen zu erleben. Vor allem der Elektro-Fachhandel sowie der Möbel- und Küchenfachhandel soll von den neuen Räumlichkeiten der zwei Marken profitieren, denn vor Ort lassen sich die verschiedenen Einbaugeräte und deren Montage in der Küche ideal präsentieren. Zudem können laut den Herstellern interne sowie externe Trainings und Schulungen flexibel durchgeführt werden, wofür die große Showküche genügend Platz für Hands-on Demonstrationen des Sortiments bietet und sich flexibel auf die jeweilige Marke umgestalten lässt.

Der Markenauftritt unter einem Dach ergibt sich für den Geschäftsführer beider Unternehmen, Sühel Semerci, nicht nur aus der unmittelbaren Nähe zur Deutschlandzentrale. „Mit der Beko und Grundig Brand Gallery setzen wir ein Signal für die Zukunft der beiden Unternehmen in Deutschland und Europa,“ resümiert Sühel Semerci. „Im Home Electronics Markt werden Beko und Grundig auch zukünftig als getrennte Marken auftreten – aber mit einem gemeinsamen Zuhause und als starke Allianz,“ so Semerci weiter. Auch der anwesende Ragip Balcioglu, CCO der Arcelik-Gruppe, sieht einen klaren Vorteil des gemeinsamen Standortes. Für ihn sind Grundig und Beko wichtige Unternehmen für den Markt in Deutschland aber auch europaweit. Zukünftig soll die Internationalisierung beider Marken noch weiter vorangetrieben werden, daher ist der gemeinsame Hauptsitz und ein großer Showroom in der Nähe des Frankfurter Flughafens eine logische Konsequenz.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Grundig Intermedia GmbH, BEKO Deutschland GmbH