Amica

Überdurchschnittliches Wachstum in Deutschland

23. Juni 2015, 10:05 Uhr | A. John
Martin Büttner, Geschäftsführer Amica International
© Amica

Auf der 25-jährigen Jubiläumsfeier in Ascheberg am 19. Juni konnte Amica den geladenen Gästen seine sehr positive Geschäftsentwicklung der jüngsten Vergangenheit im deutschen Hausgerätemarkt präsentieren.

Mit einem beachtenswerten Umsatzwachstum von etwa 30 Prozent auf 109 Millionen Euro hat die deutsche Amica Vertriebsorganisation das Jahr 2014 abgeschlossen. Auf der Basis dieser erfreulichen Expansion setzt Amica im ersten Halbjahr 2015 sein rasantes Wachstum erneut im zweistelligen Bereich fort.

Als Allkanalanbieter legte Amica im Bereich des Küchen- und Möbelhandels etwas moderater zu als im klassischen Elektrofachhandel. Als sehr positiv beschreibt Martin Büttner, Geschäftsführer Amica International die Umsatzzuwächse im Onlinehandel sowie im Großhandel, wo Amica insbesondere bei eigengertigten Standherden sehr stark zulegen konnte. Damit bauen wir unsere marktführende Stellung in diesem Bereich weiter aus, so Büttner.

Auch für das zweite Halbjahr rechnen wir mit einer ähnlich positiven Geschäftsentwicklung, die auf stabilen Wachstum in allen Vertriebskanälen basiert, wie Büttner weiter erläutert.

Hinter diesen Zahlen steht eine Innovationsoffensive mit zahlreichen neuen Modellen in allen Sortimentsbereichen, die auf der IFA 2013 und 2014 Premiere feierten und die jetzt nachhaltig unser Warenangebot noch attraktiver machen.

Zu erwähnen sind hier eine ganze Range neuer Waschmaschinen mit großen Beladungsmengen, ein breites Sortiment von Einbau-Kühl- und Gefriergeräten mit verbesserter Innenausstattung, oder ein noch umfangreicheres Produktangebot bei Gas- und Induktionskochfeldern sowie Geschirrspüler in Klasse A+++. Spezialitäten im 45 Zentimeter Kompaktbereich der Kochgeräte oder besonders leise und energiesparende Dunstabzugshauben runden die innovative Modellpolitik ab.

Aufgrund des starken Wachstums eröffnete Amica am 19. Juni, nur wenige hundert Meter von der Zentrale entfernt, im Rahmen der Jubiläumsfeier, das neue Servicezentrum. Diese Maßnahme erlaubt die Auslagerung des Callcenters und den weiteren professionellen Ausbau des Kundendienstes. In den vorhandenen Räumlichkeiten am Hauptsitz in Ascheberg stehen damit für das weiter angestrebte Wachstum die erforderlichen Räumlichkeiten zur Verfügung.

Zur weiteren Verbesserung der Logistik wird auch die Lagerkapazität wachsen. Dazu hat in enger Kooperation mit uns der Logistikpartner Haase Hausgeräte Logistik beschlossen, in Garbsen bei Hannover ab dem 1. Quartal 2016 ein neues und erheblich vergrößertes Lager für uns zu betreiben, so Büttner weiter. Es liegt zentraler als das bisherige in Berlin und bietet darüber hinaus auch etwa 4000 Quadratmeter mehr Platz.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Amica International GmbH