Türkommunikation

Siedle Basic im Set

27. April 2017, 9:29 Uhr | Peter Wintermayr
Siedle Basic
Die neuen Siedle-Sets basieren auf dem Siedle In-Home-Bus mit Plug+Play. Das bedeutet: Der Bus programmiert sich in wenigen Schritten selbst.
© Siedle

Siedle erweitert seine Produktpalette im Einstiegsbereich. Die neuen Basic-Sets bieten Siedle-Qualität für kleine Budgets.

Erhältlich sind die Sets als Audio- wie als Video-Variante. Die Türsprechanlage in praktischer Aufputz-Ausführung und die Innenstation präsentieren sich in leichtem, zeitgemäßem Weiß. Die Basic-Sets wachsen mit den Ansprüchen: Die nachträgliche Installation von weiteren Innenstationen ist ebenso möglich wie die Einbindung zusätzlicher Türstationen in den Designlinien Vario, Classic oder Steel.

Die neuen Sets basieren auf dem Siedle In-Home-Bus mit Plug+Play. Das bedeutet: Der Bus programmiert sich in wenigen Schritten selbst. Für die Installation muss lediglich der Programmiermodus am Netzgerät aktiviert werden. Jede neu aufgerastete Innenstation wird dann automatisch der nächsten freien Ruftaste an der Tür zugewiesen. Sind alle Innengeräte zugeordnet, wird der Programmiermodus deaktiviert – und schon ist die Installation abgeschlossen.

Die neuen Basic-Sets schaffen mehr Wahlmöglichkeiten im Einstiegsbereich; erstmals sind Siedle-Sets mit einem Freisprech-Innengerät auch für Audio lieferbar. Weiterhin erhältlich sind die Siedle-Sets Audio Compact mit klassischem Hörertelefon in 1+n-Technik.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Siedle & Söhne, Telefon- und Telegrafenwerke GmbH